Medinetz Jena

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
medinetz jena e.V.
Zweck: medizinische Hilfe für Migranten ohne Aufenthaltsstatus
Vorsitz:
Gründungsdatum: 2011
Sitz: Jena
Website: www.medinetz-jena.de

Der medinetz jena e.V. ist eine Menschenrechtsinitiative in Jena, die anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Flüchtlinge und Migranten ohne Aufenthaltsstatus vermittelt.

Verein[Bearbeiten]

Der Verein ist ein unabhängiges Netzwerk, das aus Ärzten, Psychotherapeuten, Hebammen, Dolmetschern und Studenten besteht.

Ihr Ziel ist es, Patienten ohne Ausweispapiere anonym und kostenlos zu behandeln und langfristig eine flächendeckende Versorgung von ihnen in Thüringen zu erreichen. Der Verein schützt die Menschen vor Abschiebung, indem keine Behörden in den Behandlungsprozess eingebunden werden und somit die Übermittlungspflicht entfällt.

Damit soll das Menschenrecht auf ärztliche Versorgung nach Artikel 25 der UN-Menschenrechtskonvention, auch bei chronischen Krankheiten, für alle durchgesetzt werden. Deutschlandweit gibt es rund 30 solcher Netzwerke, allerdings kein weiteres in Thüringen.

Die Sprechstunden finden wöchentlich in der Wagnergasse statt. Sie werden von zwei studentischen Mitgliedern des Vereins oder von einem Arzt und einem Studenten abgehalten, die abhängig von den Beschwerden eine Vermittlung an einen zuständigen Facharzt veranlassen.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.