Max Herfert

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Max Herfert (eigentlich Maximilian Holger Berthold Herfert; * 19. Mai 1953 in Raibach) ist ein Boxer, Maler, Bildhauer, Autor und Musiker.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Herfert wuchs in Dörnigheim auf und machte 1973 das beste Abitur seiner Klasse in Hanau. Er studierte in Tübingen evangelische Theologie, Biologie, Philosophie und Psychologie und eröffnete 1976 einen Musikladen in Reutlingen. Der Profiboxer war von 1983-1990 insgesamt viermal württembergischer Vizemeister im Boxen (Schwergewicht) und Sparringspartner von Markus Bott und Alexander Künzler. Herfert boxte gegen seine Freunde Bernd Friedrich aus Neuwied (Deutscher Schwergewichtsmeister der Profis 1994), Ebby Thust, Rene Weller und Bob Steele (USA). Seit 1994 ist Herfert in der Kunstszene aktiv. 1996 gründete er seine eigene Boxschule in Reutlingen. Der Sänger, Gitarrist und Schlagzeuger spielte mehrere Jahre in der Band "Good'n' Amnd" und arbeitet unter anderen seit 1986 mit dem Musiker und Künstler Frank Christoph Schnitzler zusammen. Herfert arbeitet und lebt in Reutlingen.

Werke[Bearbeiten]

Der Aktionskünstler, Maler und Bildhauer Herfert entwickelt und fertigt skurrile, realistisch und expressive Figuren und Portraits von Menschen und Gesichter, insbesondere Frauenkörper.

Literatur[Bearbeiten]

  • Boxen mit René Weller: in drei Runden zum Sieg. Pietsch, Stuttgart 2003, ISBN 3-613-50435-9 (160 S., mit René Weller).
  • Franziska Kelly, Max Herfert (Hrsg.): Million-Dollar-Mama. Romantruhe, Kerpen, ISBN 978-3-940812-09-4 (240 S.).
  • Max Herfert: Das Box-Gym: in drei Runden zum Sieg. Pietsch, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-613-50625-1 (157 S.).

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.