Martin Gilles

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Gilles (* 9. Januar 1965 in Wesel) ist ein deutscher Jugendbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Seine Kindheit verbrachte Martin Gilles überwiegend in Bullay an der Mosel, bevor seine Eltern und er Anfang der 1980er Jahre nach Hürth bei Köln umzogen. Nach einer ersten Berufsausbildung im Handwerk, schloss er 1992 eine Umschulung zum Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik ab. Nach mehreren Tätigkeiten und einer langjährigen Zugehörigkeit zum technischen Fachpersonal der Verwaltung des Deutschen Bundestags, folgte eine Anstellung bei den sogenannten "May-Werken" in Erftstadt Köttingen, wo er noch heute als IT Manager/IT Administrator für eins der dort ansässigen Unternehmen tätig ist. Nach diversen Umzügen von Köln nach Bonn und Erftstadt, lebt er zuletzt wieder in Bonn. Aus seiner zweiten Ehe stammt sein einziger Sohn, der ihm im Jahr 2010 als interessierten aber auch kritischen Zuhörer bei der Gestaltung seines ersten, spannenden Jugendromans begleitete: als Zuhörer und ein ganz klein wenig als Vorlage für eine der Romanfiguren - (nach eigener Aussage des Autors).

Leistungen[Bearbeiten]

2010 entstand sein erster Jugendbuchroman (ein Krimi) PK & F (Peter Kollin & Freunde) Das Geheimnis des Toten der Anfang 2011 im Wagner Verlag erschien. 2011 folgte der zweite Roman, eine abgeschlossene Fortsetzung der PK & F Reihe: PK & F "Aqua Fotuna" Das Wasser des Glücks, aus dem Wagner Verlag und für 2012 ist ein weiterer Band in Arbeit. Parallel zu seinem zweiten PK & F Roman schrieb Martin Gilles an einem weiteren Werk, dass er in Zusammenarbeit mit dem Wagner Verlag im Februar 2012 abschloß und seitdem kostenlos auf seinen Internetseiten der Allgemeinheit als E-Book, bzw. PDF-Datei zur Verfügung stellt. Hierbei handelt es sich um einen kompletten, abgeschlossenen Jugendroman der PK & F Reihe, der die Handlungen vor dem ersten, käuflich erhältlichen Roman beschreibt. Nach eigener Aussage des Autors, enthält dieser Roman (PK & F Kein Neger und ein Adler) neben einer gewohnt spannenden Handlung diesmal auch eine indirekte Botschaft an die Jugend bzw. seinen persönlichen, kleinen Beitrag zu dem Thema: gegen Rassismus und Diskriminierung.

Literatur[Bearbeiten]

  • Das Geheimnis des Toten (= PK & F. Buch 1). Wagner Verlag, Gelnhausen 2011, ISBN 978-3-86683-936-6 (195 S.).
  • „Aqua Fortuna“ – das Wasser des Glücks (= PK & F. Buch 2). Wagner Verlag, Gelnhausen 2011, ISBN 978-3-86279-102-6 (224 S.).
  • Kein Neger und ein Adler (= PK & F). Selbstverlag, 2012 (194 S., jimdo.com [PDF; 1,7 MB; abgerufen am 21. September 2018] Prequel zur Reihe; nur als E-Book erschienen).
  • Der A9er-Pirat (= PK & F. Buch 3). Wagner Verlag, Gelnhausen 2012, ISBN 978-3-86279-356-3 (261 S.).

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.