Marq Aurel

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marq Aurel (* 24. Juni 1983 in Krefeld; bürgerlich Oliver Marc) ist ein deutscher DJ und Musikproduzent.

Werdegang[Bearbeiten]

Als Jugendlicher war Oliver Marc regelmässig mit einer Dance Sendung im Lokalradio Welle Niederrhein als Bürgerfunk zu hören. Seine ersten Produktionen endstanden zu dieser Zeit und waren auf Künstlerportalen wie „mp3.de“ und „MP3.com“ als download zu haben.

Mit diversen Bootlegs und Remixen für u.a. „Clubb Raidders - Move your Hands up“, „Him - Join Me in 2006“, „Inner Circle - LaLaLong“ , „Muhabeat - BigCityLife“, „MissMucci - TheRiddle“, und „Kate Lesing - Neverland“ begannen seine ersten offizielen Schritte. 2009 produzierte er das schwedische Projekt „Alex Boundry“ welche mit der ersten Single „Heartbeat“ diverse Chartplazierungen erreichten.

Es folgten diverse Remixe sowie die erste „Marq Aurel“ Single zusammen mit dem Schweden „Freddy'O“ mit dem Titel „The Sailor“. Nach weiteren Remixen u.a. für „Tronix DJ“ folgte eine Zusammenarbeit und 2 neue Singles mit BB-Project. Die „Dirty Bitch“ und „Lose You Again“ aus dieser Zusammenarbeit, erreichten diverse Chartplazierungen sowie diverse Compilation deals mit „ZYX Music“. Zur fast gleichen Zeit produzierte er sein neues Projekt „ClubSukkerz“ welches zusammen mit Rob Kishin „DiscoBastardz“ mit dem Song „Drinking Song“ Platz 10 in den US-MPP Charts sowie diverse Plazierungen in den EU erreichte. Der Gesang zu dieser Nummer stammte von dem Engländer „Nate Monoxide“. Zusammen mit Manuel Willms „Beatbreaker“ legte Marq Aurel mit der Single „Road Rat“ nach. Wieder kam bei diesem Song die Stimme von „Nate Monoxide“ zum einsatz. Der Song „Road Rat“ hielt sich über 4 Wochen lang in den „Italian DJ Charts“ und erreichte diverse Top 10 platzierungen. Es folgen weitere Singles wie „Something (You can't be)“ und „2 Times“ einem Cover des „Ann Lee“ Songs aus den 90's. Welche Platz 8 der Britishen Dance Charts sowie weitere Top 15 plazierungen erreichte.

Im Jahre 2012 remixte er u.a. gleich zwei mal für „Lena Katina“ welche durch die Band „t.A.T.u“ bekannt war.

Diskografie (Auszug)[Bearbeiten]

Singles:

Remixes by Marq Aurel:

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.