Markus Schorn

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markus Schorn (* 7. September 1981 in Frechen) ist ein deutscher Abenteurer aus dem Rhein-Erft-Kreis.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Schorn ist in Brauweiler aufgewachsen und besuchte das Abtei-Gymnasium Brauweiler und die Arthur Koepchen-Realschule. 2001 schloss er das Berufskolleg Ulrepforte in Köln mit dem Fachabitur ab. 2002 machte er den Zivildienst. Seit Beginn seiner Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik 2003 wohnt er in Köln.

Touren[1][Bearbeiten]

Zeitraum Distanz Bezeichnung Verkehrsmittel Länder
vor 2006 diverse Reisen in Europa und den USA
2006- 2007 Backpacking Asia öffentliche Verkehrsmittel Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland, Finnland, Russlan, Mongolei, Volksrepublik China, Südkorea, Japan, Vietnam, Kambodscha, Thailand, Laos, Nepal, Indien
2008- 2010 round-the-world bike trip Fahrrad, Motorrad, Auto, Bus, Segelboot, Flugzeug Deutschland, Niederlande, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Norwegen, Island, Kanada, USA, Jamaika, Mexiko, Belize, Kuba, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Französisch-Polynesien, Neuseeland, Australien Kolumbien, Venezuela, Brasilien, Guyana, Suriname, Französisch-Guayana, Peru, Bolivien, Chile, Argentinien
2011 4.253 km Cologne 2 Istanbul Fahrrad Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Serbien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Montenegro, Albanien, Kosovo, Mazedonien, Bulgarien, Griechenland, Türkei
2012 12.000 km LIFE Australien Tour Fahrrad Australien
2014 geplant 1.000 km von Prag nach Hamburg Fahrrad/ Kajak Tschechische Republik, Deutschland
2015 geplant 80.000 km Adventure World Trip Fahrrad/ Kajak in Planung

Im Sommer 2006 reiste Schorn mit 24 Jahren zum ersten Mal auf dem Landweg nach Asien. "Eine Begegnung mit neuen Kulturen und das Reisen in eine "fremde Welt"..." waren der Antrieb. Nach sechs Monaten hatte er 17 Länder durchquert, war auf dem Roten Platz in Moskau, ist mit der Transsibirische Eisenbahn gefahren, sah die Große Mauer in China, wanderte bis zum Mount Everest Base Camp/ Tibet, China und reiste durch Indien.
Im Alter von 26 Jahren stieg der kölner Abenteurer am 1. Februar 2008 auf sein Fahrrad um die Welt zu umrunden. Bis November 2010 durchquerte er dabei mit verschiedenen Verkehrsmitteln insgesamt 36 Länder. Er radelte mehr als 18.000 km quer durch Europa, Kanada, die USA, Mexiko und Guatemala. Im Februar 2009 hat er in Guatemala das Verkehrsmittel gewechselt und hat Mittelamerika mit dem Motorrad durchquert. Von Panama aus hat er mit einer Südafrikanischen Crew auf einem Katamaran den Pazifik nach Tahiti überquert. Ab Mai 2009 arbeitete Schorn für sechs Monate als Tourguide und Übersetzer im australischen Outback. Anfang 2010 ist er nach Südamerika zurückgekehrt und hat den Kontinent von Nord nach Süd durchquert.
Im Oktober 2010 überfuhr ihn ein argentinischer LKW-Fahrer auf der Ruta7. Im November 2010 war er transportfähig und wurde in die Uniklinik Köln geflogen.
Noch während der Rehabilitationszeit verarbeitete er seine Erlebnisse und Eindrücke in seinem ersten Buch „Meine Welt, meine Reise“ welches im März 2011 veröffentlicht wurde.
Im August und September 2011 unternahm Schorn eine Fahrradtour von Köln nach Istanbul durch die Balkan Region. Zusammen mit einem Freund legte er 4253 km zurück.
Als Teil eines internationalen Teams fuhr er 2012 für das „Life cycle project“ - „Live In Full Euphoria“[2]. Von Juni bis Dezember 2012 fuhren sie 12.000 km in Australien. Dabei unterstützt das Projekt die australische Organisation GreenFleet indem sie Spenden sammelten um 8.000 Bäume nahe dem australischen Melbourne zu pflanzen.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Webseite von Markus Schorn, alle Informationen.
  2. Webseite des Australien Projektes, alle Informationen.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.