Maria Katharsis

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Katharsis aka Maria Marachowska

Maria Katharsis, auch bekannt als Maria Marachowska (* 21. Juli 1980 in Omsk/Sibirien) ist eine russische Sängerin, Malerin und Dichterin, die seit 2004 in Berlin lebt und vor allem durch die von ihr entwickelte Musikform des sibirischen Blues in der Berliner Clubszene bekannt wurde.

Biografie[Bearbeiten]

Maria Marachowska verbrachte ihre frühe Kindheit in Estergom/ Ungarn und übersiedelte 1986 mit ihrer Familie in die historische Metropole Kaliningrad/Königsberg. Für ihr Kunststudium kehrte sie 1998 für 2 Jahre in ihre Geburtsstadt Omsk/ Sibirien zurück. Seit 2000 lebt sie in Deutschland. Nach zahlreichen Ausstellungen als Malerin (in Berlin, Jena, Saalfeld), entdeckte sie in Berlin die Musik für sich. „Sprachlos, einsam, als Fremde“, wie sie selbst sagt, fand sie ihre Ausdrucksform im „Sibirischen Blues“. An etablierten Orten wie dem „Kaffee Burger“ und dem „SO36“ eroberte sie das Szenepublikum. Zusätzlich machte sie sich mit ihrer „Katharsis-Reihe“ im „Kaffee Burger“ von 2007 bis 2009 auch einen Namen als Veranstalterin. Im Jahr 2009 nahm sie im Zuge ihrer Veranstaltungsreihe den Namen Maria Katharsis an. In ihrer Programmreihe traten namhafte Künstler wie etwa der Münchner Kabarettist Helmut Ruge auf.

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • "Saale Galerie", Saalfeld 2001
  • "Wagnerverein", Jena 2002
  • "Sprachen Atelier e.V.", Berlin 2006
  • "Galerie Am Storchenturm", Berlin 2006
  • "Piano Galerie", Berlin 2007
  • "Galerie Wallywoods", Berlin 2007

Auftrittsorte (Auswahl)[Bearbeiten]

"Kaffee Burger", "Katharsis-Veranstaltungsreihe", Berlin 2007 - 2009 </br> "SO36", Festival "STIGMA-STIGMATA", Berlin 2009

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.