Mar-K.os

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mar-K.os (bürgerlich: Markos Aristides Kern; * 25. Mai 1982 in Heidelberg) ist ein deutscher Videokünstler und Visual Jockey, der spätestens durch die von Intel gesponserte „Intel Visibly Smart Experience“-Tour in 2011 und die „Ultrabook-3D-Tour“ im Jahr 2012 internationale Bekanntheit erlangte.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Live-Performance, Glockenturm Berlin am 1. September 2012.[1]
Live-Performance, Universitätsplatz, Heidelberg am 5. September 2012.

Kern wuchs in Heidelberg auf, wo er auch Ethnologie und Philosophie studierte; ob er die Studiengänge abschloss ist unklar.

Erste Erfahrungen mit Lichtprojektionen machte er 2001 in der Halle02 in Heidelberg. 2004 ging er nach München und gründete seine Agentur, wurde seitdem national und international von renomierten Clubs, insbesondere in seinem Wahlheimatclub P1, und für namhafte Events wie das Time Warp Festival, die Loveparade, das Mayday- oder das Sea of Love-Festival gebucht und erlangte vor allem Anfang der 2010er-Jahre internationale Bekanntheit durch seine Videoinstallationen auf repräsentativen Bauten.[2][3][4][5][6]

So präsentierte er 2011 im Rahmen der „Intel Visibly Smart Experience“-Tour zunächst während des Dresdener Stadtfestes auf dem dortigen Georgentor, dann auf dem Hamburger Planetarium, auf der Alten Pinakothek in München und auf dem Arena Berlin einem breiten Publikum seine Video-Performances.[7][8] Im Rahmen der „Ultrabook-3D-Tour 2012“ bestrahlte er, musikalisch begleitet durch die DJs Boris Dlugosch, Moonbootica, Turntablerocker und Makossa & Megablast, unter anderem das Internationale Maritime Museum Hamburg, die Mercedes-Benz Welt in Stuttgart, die Rhein-Promenade vor der Ludwigshafener Rhein-Galerie, nochmals die Alte Pinakothek in München, in Dresden den Zwinger, den Glockenturm des Berliner Olympiastadions, in Heidelberg den Universitätsplatz und zuletzt die wp:de:Wiener Karlskirche.[9][10][11] Auch die wp:de:Burg Hohenzollern, die Münchener Praterinsel oder verfallene Ruinen in der Wüste nutzte Kern als Projektionsflächen.[12][13][14][15][16][17][18][19][20]

Kerns Münchener Agentur Visual Drugstore, in der er auch als CEO und Creative Director tätig ist, hat heute zwölf Mitarbeiter.[21] Ferner ist Kern Mitbegründer der Internetplattform digitalbloom.de, einer Plattform für den Vertrieb digitaler Kunst über das Internet. 2012 bewarb sich Visual Drugstore für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2013 in der Kategorie Digital Media mit der Auftragsarbeit Intel Visibly Smart Experience von 2011.[22][23]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Markos Aristides lässt Glockenturm tanzen!, iamgamer.de, 30. August 2012.
  2. Visualworld #1 @ P1 Club - mastermind behind this visual world
  3. Time Warp 2011, VJs TV.
  4. apartment 11 - 4 Jahresfeier , munichx.de, 2007.
  5. Mar-K.os, BASSart, 2010.
  6. Sea of Love 2011: David Guetta vervollständigt Line Up, trndmusik, 2011.
  7. Intel präsentiert brillantes 3D Erlebnis, ESL, 17. August 2011.
  8. Atemberaubende 3D-Kunst und Spektakuläre 3D-Projektion im Olympiapark bei der Ultrabook™ 3D-Tour, Partysan, 1. September 2012.
  9. Interview Creative Director founder Visual Drugstore Markos Aristides Kern (englisch), DesignJuices, August 2011.
  10. Kerstin Richter: Markos Kern: Eine wahre Lichtgestalt, Werben & Verkaufen, 13. August 2010.
  11. Ultrabook™ 3D-Tour, Intel, 2012.
  12. Bianca Richter: The World You See It: Architektur wird lebendig, musikexpress, 1. August 2012.
  13. Ultrabook-3D-Tour: Hamburg, 28. April 2012.
  14. Ultrabook-3D-Tour: Stuttgart, 2. Juni 2012.
  15. Ultrabook-3D-Tour: Ludwigshafen, 30, Juni 2012.
  16. Ultrabook-3D-Tour: München, 20. Juli 2012.
  17. Illuminationen und illustre Gäste beim Stadtfest, Sächsische Zeitung, 17. August 2012.
  18. Ultrabook-3D-Tour: Berlin, 2. September 2012.
  19. Lebendige Wissenschaft: Spektakuläre 3D-Projektion am Universitätsplatz, Metropolnews, Ludwigshafen, 11. September 2012.
  20. Ultrabook-3D-Tour: Wien, 13. Oktober 2012.
  21. Kontakt, Visual Drugstore GmbH, abgerufen am 13. April 2013.
  22. Intel Visibly Smart Experience 2011 – Einreichung für den Bundesdesignpreis 2013, abgerufen am 13. April 2013.
  23. „Die Leute mit etwas Unerwartetem überraschen“ – Interview mit VJ Mar-K.os, pixelpipe.de, 22. Februar 2013.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.