Making Your Mind Up

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Making Your Mind Up
Bucks Fizz
Veröffentlichung 1981
Genre(s) Pop und Rock ’n’ Roll
Autor(en) Andy Hill / John Danter[1]
Label RCA Records
Auszeichnung(en) Sieger beim ESC 1981
Goldene Schallplatte

Making Your Mind Up ist ein britischer Pop und Rock ’n’ Roll-Song des Jahres 1981 von der Musikgruppe Bucks Fizz. Komponiert wurde das Lied von Andy Hill und John Danter und stellt den britischen Beitrag zum Eurovision Song Contest 1981 in Dublin dar.

Liedinhalt[Bearbeiten]

Im Lied geht es augenscheinlich um Entscheidungen die im Leben getroffen werden und mit dem Einsatz von Visionen verwirklicht werden können. Allerdings sind die meisten Inhalte des Lied bedeutungslos.[2]

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

1980 arbeitete Komponist Andy Hill zusammen mit John Danter an dem Lied "Making Your Mind Up", um im nächsten Jahr an dem ESC-Vorentscheid A Song for Europe teilzunehmen.[3] Während dieser Zeit arbeitete der Komponist zusammen mit Mike Nolan und seiner Freundin Nichola Martin an der ersten Demoversion des Liedes. Später kam es dazu, dass sie aus dieser Demoversion heraus den Namen Bucks Fizz entwickelten und auch in der Gruppe selbst Änderungen vornahmen. So wurde Cheryl Baker, Bobby G und Jay Aston für die Gruppe engagiert, während Nichola Martin die Gruppe verliess.[3] Beim Finale der Vorentscheidung präsentierte sich Nichola Martin zusammen mit Andy Hill als eigene Gruppe namens Gem.[3]

Das Lied Making Your Mind wurde zusammen mit dem Titel Don't Stop in den Mayfair Studios aufgenommen. Wobei das Lied Don't Stop als Titel für die B-Seite der Single produziert wurde.[4] Veröffentlicht wurde das Lied von Paper Music einer Vertriebsfirma die Billy Lawrie gehörte. Die Choreographier wurde zusammen mit einem ehemaligen Mitglied der Tanzgruppe Hot Gossip innerhalb von zwei Tagen ausgearbeitet.[5]

Das Lied als Sieger beim ESC[Bearbeiten]

Am 11. März 1981 präsentierte die Gruppe das Lied im Finale der Vorentscheidungsshow Song for Europe und konnte sich unter anderem gegen die erfolgreiche Musikgruppe Liquid Gold durchsetzen.[6] Durch die Präsentation des Lied in der Musikshow Top of the Pops konnte sich die Single in den UK Charts platzieren. Die BBC produzierte für die Gruppe ein Musikvideo, das in der Musikshow Top of the Pops seine Premiere feierte.[6]

Am 4. April 1981 präsentierte die Gruppe das Lied beim ESC in Dublin und konnten sich mit 136 Punkten den ESC gewinnen. Damit konnten sie sich gegen die Deutsche Lena Valaitis die mit dem Lied Johnny Blue durchsetzen die nur 4 Punkte weniger erhielt.[7]

Der Auftritt begann mit dem Auftritt von John Coleman, der sich zusammen mit dem Orchester präsentierte. Dann trat die Gruppe Bucks Fizz und präsentierte ihr Lied. Hierbei wurden die langen Röcke der Sängerinnen entfernt unter denen sich ein kurzes Kleid befand.

Nachwirkungen[Bearbeiten]

Das Lied erreichte in Großbritannien den ersten Platz in UK-Charts und konnte sich dort für weitere drei Wochen halten. Das Lied selbst gehört zu größten Verkaufserfolgen in der britischen Musikbranche des Jahres 1981.[8] Die Single konnte sich zahlreichen Ländern unter anderem auch in Australien in den TOP TEN platzieren. Dieser Erfolg sorgte dafür, dass das die Gruppe eine weitere Single namens "Piece of the Action" und ein Debütalbum produzierten, dass der Gruppe zu einem großen Erfolg verhalf.[9]

Der Gag den Rock wegzuwerfen wurde mehrfach parodiert und kopiert unter anderem von der Sängerin Severina Vučković beim Eurovision Song Contest 2006 mit dem Lied Moja štikla.[10]

Der Erfolg sorgte dafür, dass die Gruppe Bardo mit dem Lied "One Step Further" 1982 am ESC teilnahmen. Diese Gruppe wurde vom gleichen Management wie Bucks Fizz betreut wurde [11]

Das Lied wurde von vielen Künstlern gecovert und parodiert. Einige Beispiele sind "Me vas a volver loco (You're Going to Drive Me Crazy)" von Spanischen Gruppe Parchís) oder "Rock and Roll Cowboy" von der deutschen Sängerin Maggie Mae. Das Lied wurde später auch für die Show Eurovision: Your Country Needs You dem Nachfolgeformat der Show Song for Europe verwendet.

Charterfolge[Bearbeiten]

Country Peak
position
Vereinigtes Königreich 1
Irland[12] 1
Österreich[13] 1
Niederlande[14] 1
Belgien[15] 1
Spanien[15] 1
Israel[15] 1
Dänemark[15] 1
Schweden[16] 2
Norwegen[17] 2
Neuseeland[18] 3
Schweiz[19] 3
Deutschland[20] 5
Australien[21] 6
Südafrika[22] 7

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.