Mahakumbhaka

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mahakumbhaka (Sanskrit, Maha=groß, Kumbhaka=Atem anhalten) ist der Überbegriff für acht fortgeschrittene Pranayamas (Atemübungen). Sie sind eher für im Hatha Yoga erfahrene Yogis gedacht, da sie auch Nebenwirkungen hervorrufen können (z.B. Hyperventilation).

Brahmari[Bearbeiten]

Brahmari (dt. Biene) ist die erste Mahakumbhaka. Sie entwickelt die Stimme, stimuliert die Chakren und verbessert die Atembeherrschung.

Sitali[Bearbeiten]

Sitali ist die zweite Mahakumbhaka. Sie wirkt kühlend und harmonisiert den Geist.

Sitkari[Bearbeiten]

Sitkari ist die dritte Mahakumbhaka. Sie wirkt kühlend und harmonisiert den Geist, und ist somit eine Variation von Sitali.

Ujjayi[Bearbeiten]

Ujjayi ist die vierte Mahakumbhaka. Sie erhöht das Prana, stimuliert das Muladhara Chakra, reinigt die Sushumna und kann die Kundalini erwecken.

Surya Bheda[Bearbeiten]

Surya Bheda ist die fünfte Mahakumbhaka. Sie erhöht das Prana, erweckt und zieht die Kundalini zum Ajna Chakra, reinigt die Sushumna.

Bhastrika[Bearbeiten]

Bhastrika ist die sechste Mahakumbhaka. Sie ist stark energetisierend und erweckt die Kundalini.

Murcha[Bearbeiten]

Murcha ist die siebte Mahakumbhaka. Sie erhöht die Vitalkapazität.

Plavini[Bearbeiten]

Plavini ist die achte Mahakumbhaka. Sie gibt dem Bauch mehr Volumen und hilft die Bandhas effektiver zu machen.

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.