M4one

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

M4One ist ein deutsches Hip-Hop-Label das 2006 von Marcel Schüttler gegründet worden ist. Der Hauptsitz befindet sich in Lüneburg.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 2006 wurde M4one von Marcel Schüttler, der unter dem Pseudonym Sleep99 bekannt ist gegründet. Im selben Jahr fing er an mit seinen ehemaligen besten Freund Ronin an zu rappen was aber wenig Erfolg mit sich brachte. Nach einem halben Jahr Pause nahm sein enger Freund SmokeD mit ihm wieder die ersten Lieder unter dem Namen M4One auf. Mit einem billigen Mikrofon und wenig Erfahrungen fingen sie an für die Musik zu leben. Durch gegenseitiges Motivieren halfen sie sich gegenseitig auf die Beine. Das erste veröffentlichte Lied heißt M Life und wurde als kostenlose Hörprobe in verschiedenen Download Portalen online gestellt. Es gab meistens gute Feedbacks und das regte die beiden an weiter zu machen und optimistisch nach vorne zu blicken.

Als Sleep99 die Schule wechselte lernte er Raphael Büttner aka. Ruff kennen und sie freundeten sich an. Da Ruff ebenfalls Rapper ist dauerte es nicht lange und es kam das Lied ihr Aale an die Öffentlichkeit. Durch weitere zusammenarbeit mit Ruff (Euer Ende, Fehler deines Lebens, Eiskalt) kam Sleep99 zu dem Entschluß Ruff in sein selbstgegründetets Label einzuladen. Am 3. Dezember. 2008 War Ruff offiziel dabei.Es folgten weitere Lieder von Ruff, SmokeD und Sleep99. Durch ein Zufall kam Florian Meyer auch D.A genannt zu Sleep99 und fragte nach ob er bereit ein wäre ein Lied mit ihm aufzunehmen. Er bejate dieses Frage und es kam das Lied "Was Jetzt" heraus. Kurze Zeit später mitte Februar erschien von Sleep99, D.A und SmokeD das Lied Realität was erstmals wieder ins Internet gestellt wurde. Sleep99 stellte D.A die Anfrage mit in sein Label zu kommen und D.A war nun auch offiziel dabei.

Zu dritt arbeiteten Sie an dem Album "Was Jetzt" was allerdings nie richtig fertig wurde. Das erste Soloalbum von Sleep99 heißt Schmeißt das Handtuch und enthält einige Gastauftritte von Ruff, SmokeD und D.A. Also Ronin davon Wind bekommen hatte brachte er den Disstrack M4one Killa' raus um so aufmerksamkeit zu kriegen. Eine Antwort von Sleep99 ließ nicht lange auf sich warten und hieß leere Drohung. nach einigen battels wurde die Sache allerdings geklärt.

Durch SmokeD lernte Sleep99 mitte Juli 2009 P.I. kennen. Nach einigen Treffen gab es ein Feature mit Sleep99 und P.I. was Dreamteam heißt. da es das erste Lied von P.I. war wurde dieses nicht weiter veröffentlicht und wurde als Freetrack bezeichnet. Also Ronin einen neuen Disstrack rausbrachte, kam P.I. Mit auf das Lied gegen Ronin was No Name Rapper heißt. Durch No Name Rapper konnten Sleep99 und P.I sich einen kleinen Ruf aufbauen weil das Lied laut den beiden sehr gut geworden ist. Man fand es dann Auf http://www.myvideo.de/ und http://www.youtube.com/index. Durch ungewohnt viele gute Feedbacks entchieden die beiden ihren Weg zu zweit zu gehen. Es folgten immer mehr Lieder von Sleep99 und P.I. in einigen Fällen sogar mit Gastauftritten von SmokeD, D.A. oder Lil Princes.

Im Privatleben hatte Sleep99s Freund stress mit seiner Ex-Freundin und er bat Sleep99 um ein Feature. Es kam das Lied Du Bitch zustande. Nach dem Lied kam PlizZ mit ins Label hielt sich aber eher im Hintergrund.

Am 25.11.2009 kam dann endlich das erste Kollaboalbum Elektronisch gefickt von Sleep99 und P.I raus was sie im Internet kostenlos anboten wofür es gute Feedbacks gab.

Einige Zeit Später kam B.C dazu und lieferte einen Gastbeitrag auf das Album Elektronisch gefickt was bis zum Schluss heißt. Nach einigen Diskusionen kam B.C Ebenfalls in das Label.

Seit 2010 leiten Sleep99 und P.I. zusammen das Label. Im Moment arbeitet das Label an einem zweiten Mixtape das ebenfalls im Internet angeboten werden soll.

Werdegang[Bearbeiten]

Den heutigen Ruf musste sich die Crew selber erkämpfen. Alle Mitglieder stellten ihre Musik in alle möglichen Portale wie Myvideo.de um so einen besseren Ruf aufzubauen was auch gut gelang. Durch Werbung von Verwandten und Freunden konnten sie ebenfalls gut profitieren. Es kamen Immer mehr gute Feedbacks und M4One war einigen Leuten schon ein Begriff. Dank den Freunden sind sie heute das was sie sind.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Singles
  • 2006: M Life ( Sleep99 Feat. SmokeD)
  • 2008: Ihr Aale (Sleep99 Feat. Ruff)
  • 2008: Leere Drohung (Sleep99) (Disstrack gegen Ronin)
  • 2008: Eiskalt (Sleep99 Feat. Ruff und D.A) (Disstrack Gegen Ronin)
  • 2008: Was Jetzt & Realität (Sleep99 Feat D.A)
  • 2009: Donnerschlag (SmokeD Feat. Sleep99)
  • 2010: Du Bitch RMX (Sleep99)(Video)
Alben
  • 2008: Schmeißt das Handtuch (erstes Soloalbum von Sleep99)
  • 2009: Elektronisch gefickt (Kollaboproduktion Mit P.I.)
  • 2010: Scheinweferlicht (Mixtape No.1 von Ganz M4One)

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)


Social Networks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.