Luitpoldstraße (Weißenburg in Bayern)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luitpoldstraße
Wappen
Straße in Weißenburg i.Bay.
Luitpoldstraße
Luitpoldstraße mit Kulturzentrum Karmeliterkirche (links), dann folgt die heutige Raiffeisenbank und der Kaiser-Ludwig-Brunnen (rechts)
Basisdaten
Ort Weißenburg i.Bay.
Ortsteil Altstadt
Angelegt Mittelalter
Hist. Namen Holzmarkt
Technische Daten
Straßenlänge ca. 150 m

Die Luitpoldstraße, historisch Holzmarkt, ist ein Platz innerhalb der denkmalgeschützten Altstadt von Weißenburg in Bayern.

Der langgestreckte, rechteckige Platz beginnt an der Ostseite des Alten Rathauses als Fortsetzung von Marktplatz und Rosenstraße. In die Luitpoldstraße münden Pflastergasse, Klostergasse, Heigertgasse, Roßmühle, An der Schranne und Bräugasse ein. Nach rund 150 m führt der Platz in östlicher Richtung zur Obertorstraße.

Im Mittelalter wurde planmäßig über Bräugasse und Heigertgasse hinausgehend der Holzmarkt angelegt. An diesem Platz wurden Brenn- und Bauholz gelagert[1].

Bauwerke in der Luitpoldstraße[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Koordinaten fehlen! Hilf mit.

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.