Liste der Swingolfanlagen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Swingolf ist eine in Frankreich entwickelte Golfsportvariante. In den deutschsprachigen Ländern ist nach den ersten 10 Jahren die Verbreitung noch sehr uneinheitlich. Während im Raum Berlin sowie in Sachsen ist die Sportart noch unbekannt ist, gilt als europaweite Schwerpunktregionen das westfälische Münsterland. Auch in Niedersachsen[1] und Schleswig-Holstein[2] ist Swingolf bereits flächenhaft vertreten.

In Südeuropa kann Swingolf bislang nur an der italienischen und kroatischen Adria gespielt werden[3], in Nordeuropa nur auf Island[4]. Aus Osteuropa wurden bisher noch keine Anlagen gemeldet. Außereuropäisch wird von Anlagen in Thailand[5] und Südafrika[6] berichtet.

Hier werden 50 Swingolfanlagen im deutschsprachigen Raum nach regionaler Zuordnung gelistet, georeferenziert und nach Merkmalen gekennzeichnet. Der jeweilige Einzugsbereich wird quantifiziert und in ein Verhältnis der Einwohnerzahl pro Spielbahn gebracht. Gemeinsam ist allen Swingolfanlagen der Schlägerverleih vor Ort sowie eine rustikale Gastronomie. Zur Qualität der Anlagen (Turnierzertifizierung) wird auf die Seite des Verbandes verwiesen.[7]


Inhaltsverzeichnis

Swingolf in Metropolregionen[Bearbeiten]

Dies sind städtische Regionen, die in Europa in Bezug auf Wirtschaftsleistung, Innovationskraft sowie kultureller und verkehrlicher Funktion eine zentrale Rolle spielen.

Hamburg[Bearbeiten]

In Hamburg leben 1,8 Mio. Einwohner, 4,3 Mio. in der Metropolregion. Das Verhältnis Einwohner/Spielbahn beträgt 80.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
21037 Hambg-Ochsenwerder 53° 27′ 47″ N, 10° 4′ 7″ O53.46296410.068562 10 2.566 m 18/72 2010 Hamburg-Open[8] liegt im Gemüseanbaugebiet des Bezirks Bergedorf
23898 Duvensee-Bergrade 53° 41′ 56″ N, 10° 35′ 2″ O53.69894210.583804 10 2.515 m 18/72 2005 Nähe Naturpark Schaalsee/Hzgt.Lauenburg
29591 Römstedt 53° 7′ 2″ N, 10° 38′ 19″ O53.1173410.63866 18/72 2009 Nähe Naturpark Lüneburger Heide

Frankfurt/Rhein-Main[Bearbeiten]

In Frankfurt am Main leben 0,67 Mio. Einwohner, 5,5 Mio. in der Metropolregion. Das Verhältnis Einwohner/Spielbahn beträgt 306.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
65597 Hünfelden-Nauheim 50° 20′ 51″ N, 8° 8′ 24″ O50.3475838.139968 9/36 2009 Kürbisverkauf und -Events
34497 Korbach 51° 16′ 8″ N, 8° 54′ 55″ O51.268878.915319 9/36 2008

Rhein-Ruhr[Bearbeiten]

Im Ruhrgebiet leben 5,2 Mio. Einwohner, 11,5 Mio. in der Metropolregion. Das Verhältnis Einwohner/Spielbahn beträgt 411.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
21037 Essen-Kettwig 51° 22′ 58″ N, 6° 57′ 50″ O51.3826566.96383 11 2.944 m 18/72 2007 Offene Turnierreihe mit Straußenfarm
41542 Dormagen 51° 6′ 13″ N, 6° 47′ 32″ O51.1034826.792276 9/36 2009 Teil eines Freizeitparks

München[Bearbeiten]

In München leben 1,4 Mio. Einwohner, 5,6 Mio. in der Metropolregion. Das Verhältnis Einwohner/Spielbahn beträgt 207.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
82239 Alling bei München 48° 8′ 25″ N, 11° 15′ 14″ O48.1401811.25377 10 2.590 m 18/72 2010 große Hofanlage westlich München
84337 Schönau 48° 30′ 6″ N, 12° 50′ 17″ O48.50164912.838104 9/36 2009 Bestandteil eines kleinen Freizeitzentrums

Nürnberg[Bearbeiten]

In der Nürnberger Metropolregion leben 3,6 Mio. Einwohner. Das Verhältnis Einwohner/Spielbahn beträgt 80.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
90579 Langenzenn-Horbach 49° 29′ 38″ N, 10° 49′ 19″ O49.49399310.8218621 6 1.600 m 9/36 2009 Regionalturnierausrichter[9] Einzelsportler[10] westlich Nürnberg
91183 Abenberg 49° 12′ 26″ N, 10° 54′ 1″ O49.2072410.90031 10 2.595 m 18/72 2008 südlich Nürnberg
92339 Beilngries- Paulushofen 49° 0′ 47″ N, 11° 29′ 31″ O49.01311.49195 10 2.900 m 18/72 2004 EU-Meisterschaften 2005 und 2009, Dt. Club- Meisterschaften 2004, 2 x Dt. Meisterschaften, Schweiz-Exkursion 2004 Sitz des Swingolf Dachverband e.V.

Stuttgart[Bearbeiten]

In der Stuttgarter Metropolregion leben 5,3 Mio. Einwohner. Das Verhältnis Einwohner/Spielbahn beträgt 590.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
71272 Renningen 48° 45′ 58″ N, 8° 55′ 2″ O48.766218.91713 12-15 1.600 m 9/36 2009 Regionalturnierausrichter[11] westlich Stuttgart

Osnabrück, Hannover, Braunschweig[Bearbeiten]

In der Metropolregion leben 3,8 Mio. Einwohner. Das Verhältnis Einwohner/Spielbahn beträgt 106.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
49610 Quakenbrück-Gut Vehr 52° 40′ 51″ N, 7° 56′ 18″ O52.6808837.93833 10,3 2.995 m 18/72 2005 Regionalturnierausrichter zwischen Osnabrück und Oldenburg
31303 Burgdorf 52° 28′ 55″ N, 10° 0′ 32″ O52.48194410.008759 18/72 2007 Hofladen, Events

Weser-Ems[Bearbeiten]

In der Metropolregion mit den Großstädten Bremen, Bremerhaven, Oldenburg und Wilhelmshaven leben 2,7 Mio. Einwohner. Das Verhältnis Einwohner/Spielbahn beträgt 37.500 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
26180 Rastede 53° 14′ 50″ N, 8° 10′ 47″ O53.2470878.179836 18/72 2009 nördlich Oldenburg (Old)
26345 Bockhorn-Jürdenerfeld 53° 18′ 43″ N, 7° 58′ 29″ O53.3120067.974701 18/72 2007 Regionalturnierausrichter Friesland, Nähe Wilhelmshaven
27628 Hagen 53° 21′ 7″ N, 8° 38′ 18″ O53.3518328.638387 09/36 2006 A27 zwischen Bremen-Bremerhaven
27801 Dötlingen-Iserloy 52° 56′ 22″ N, 8° 26′ 40″ O52.9394328.444538 18/72 2006 Regionalturnierausrichter, EU-Meister 2010[12] Westlich Bremen

Swingolf in Urlaubs- und Erholungsregionen[Bearbeiten]

Eine große Anziehungskraft für die Freizeitnutzung haben reliefreiche, gehölzreiche Landschaften am Wasser. Einzelne Erholungformen unterliegen einem ständigen Wandel.

Ostseeküste mit Binnenland[Bearbeiten]

In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern leben 4,5 Mio. Einwohner, saisonal ist von bis zu 7 Mio. Menschen auszugehen. Das saisonale Verhältnis von Bewohnern pro Spielbahn beträgt 65.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
17406 Reestow auf Usedom 53° 58′ 55″ N, 13° 56′ 29″ O53.98199813.941436 13 2.495 m 18/72 2010 Bestandteil kleiner Ferienanlage
18556 Dranske auf Rügen 54° 39′ 54″ N, 13° 16′ 45″ O54.66492813.279048 9 1.400 m 9/36 2010 Bestandteil kleiner Ferienanlage
23946 Boltenhagen 54° 0′ 13″ N, 11° 10′ 7″ O54.00348111.168547 18/72 2007 Saisonabschlussturniere Blick auf die Ostsee
23730 Neustadt-Pelzerhaken 54° 5′ 30″ N, 10° 50′ 4″ O54.09161710.834386 18/72 2009 Bestandteil eines Campingplatzes
24369 Waabs 54° 31′ 16″ N, 9° 56′ 49″ O54.5210559.946837 14 2.685 m 18(+6)/72 2007 Offene Dt. Meisterschaft 2010[13] nördlich von Eckernförde
24351 Damp 54° 34′ 39″ N, 10° 1′ 3″ O54.57760110.01761 9/36 2010 kleiner Golfpark
24589 Schülp bei Nortorf 54° 10′ 0″ N, 9° 52′ 49″ O54.1666059.8802066 18/72 2010 Bestandteil einer rekultivierten Kiesgrube

Harz[Bearbeiten]

Im Harz leben 0,5 Mio. Einwohner, im Winter ist zeitweise von bis zu 1 Mio. Menschen auszugehen, die jedoch nicht zum Swingolfen kommen. Das Verhältnis von Bewohnern pro Spielbahn beträgt 18.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
38667 Bad Harzburg 51° 54′ 6″ N, 10° 34′ 10″ O51.9016510.56934 9 9/36 2004 Harz-Open 2010 EU-Meisterschaften 2008[14] Bestandteil eines kleinen Freizeitzentrums
38700 Braunlage 51° 44′ 5″ N, 10° 36′ 44″ O51.7347110.612235 1 260 3/9 2010 Harz Open 2010 nur Übungsanlage, zus. 18-Loch-Anlage im Kurpark

Münsterland[Bearbeiten]

Im Münsterland leben 1,4 Mio. Einwohner. Das saisonale Verhältnis von Einwohnern pro Spielbahn beträgt 14.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
48301 Nottuln 51° 57′ 37″ N, 7° 22′ 39″ O51.960227.37738 10 2.800 m 18/72 2011 Betrieb ab Frühjahr 2011 vorgesehen
48324 Sendenhorst 51° 49′ 34″ N, 7° 49′ 29″ O51.826027.82479 8,5 2.066 m 16/61 2004
48488 Emsbüren 52° 22′ 27″ N, 7° 20′ 6″ O52.37417.33512 9 2.365 m 18/70 2007
48496 Hopsten 52° 22′ 17″ N, 7° 37′ 57″ O52.371337.63249 4 1.160 8/35 2008
48564 Steinfurt 52° 10′ 22″ N, 7° 18′ 48″ O52.17287.31335 4 1.252 m 9/36 2009
49219 Glandorf 52° 2′ 14″ N, 7° 58′ 48″ O52.03737.98003 1 260 3/9 2006
59387 Aschebg-Davensberg 51° 49′ 32″ N, 7° 35′ 39″ O51.825647.59406 5,5 1.365 m 9/36 2008
33129 Delbrück-Westenholz 51° 45′ 6″ N, 8° 27′ 21″ O51.751698.455825 10 2.850 m 18/72 2002 Dt. Club-Meistersch. 2005, offene Dt. Meistersch. 2007, Meisterschaften 2009, Vereinsmeistersch. 2010[15] auch Indoor-Golf, Events, liegt 15 km südlich des Münsterlandes

Bodensee und deutschsprachige Alpenländer[Bearbeiten]

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
88145 Opfenbach-Mywiler 47° 38′ 32″ N, 9° 50′ 42″ O47.642149.84494 8,5 2.605 m 18/72 2008 Dt. Meistersch. 2010[16] im Dreiländereck D-AU-CH
A-3321 Ardagger 48° 9′ 37″ N, 14° 50′ 15″ O48.1603214.837544 9/36 2006 Regionalturnierausrichter in Niederösterreich, Vereinsträgerschaft
A-3382 Loosdorf 48° 11′ 26″ N, 15° 24′ 32″ O48.190515.408966 9/36 2002 in NÖ, Vereinsträgerschaft, Voranmeldung erforderlich
A-4040 Linz 48° 19′ 28″ N, 14° 17′ 56″ O48.32432214.298895 16 2.470 m 18(+3)/71 2008 EU-Meisterschaften 2011 in der Landeshauptstadt Linz, NÖ
CH-3233 Tschugg 47° 1′ 30″ N, 7° 4′ 32″ O47.0249727.075667 18/72 2000 im Kanton Bern, seit 2009 auf 18 Bahnen erweitert
CH-4146 Hochwald SO 47° 27′ 25″ N, 7° 37′ 27″ O47.4568367.624029 4 1.470 m 9/36 2003 im Kanton Solothurn
CH-8865 Bilten 47° 9′ 17″ N, 9° 1′ 16″ O47.1547729.021245 1.189 m 9/36 2000 im Kanton Glarus

Deutschsprachiger Landesteil Belgiens[Bearbeiten]

Die deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens umfasst 74.000 Einwohner, im Einzugsbereich, 30 Min. Pkw-Fahrzeit, leben 1,7 Mio. Belgier. Das Verhältnis von Einwohnern pro Spielbahn beträgt 190.000 zu 1.

PLZ Ort geografische Position ha Bahnen- länge Bahnen-zahl/par Seit Turniererfahrung Bemerkung
B-4750 Bütgenbach 50° 25′ 28″ N, 6° 13′ 20″ O50.4244196.222188 9 9/36 2008 Teil Freizeitanlage Worriken/Bütgenbacher Talsperre

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]


  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.