Liquid Force

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liquid Force ist ein Wassersportartikel-Hersteller aus den USA, er ist vor allem tätig im Bereich des Wakeboardens. Das Unternehmen sponsort zudem Initiativen, um für den Sport des Wakeboardens zu werben. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Encinitas, Kalifornien.[1][2]

Liquid Force
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1995
Sitz Encinitas, Kalifornien, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Branche Wassersportartikel
Website www.liquidforce.com

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

1985 suchten die späteren Gründer von Liquid Force Tony Finn und Jimmy Redmon unabhängig von einander nach einer Alternative zum Surfboard und Wasserski. Tony Finn entwickelte den „Skurfer“, der in seiner Form dem Surfboard ähnelte, jedoch deutlich kürzer war. Das „Water Ski Board“, welches Jimmy Redmon entwickelte, war im Vergleich zum Skurfer leichter und verfügte über Wasserski Schlaufen für die Füße.[3] Redmon gründete später die World Wakeboard Association (WWA), die Wakeboard Wettbewerbe initiierte, an denen Finn als Kommentator teilnahm. Folglich kreuzten sich die Wege der Konkurrenten des Öfteren.[2]

Anfang der 1990er-Jahre entschieden sich Finn und Redmon gemeinsam zu arbeiten und die Firma „Waketech“ mit Hilfe eines Sponsors zu gründen.[2] 1993 kam das erste Wakeboard namens „Flight 69“ auf den Markt, das erste Twin Tip board mit einem symmetrischen Design und jeweils einer Finne auf beiden Seiten, und war eine Innovation auf dem Markt. Das symmetrische Design erlaubte den Fahrern mit dem jeweils rechten oder linken Fuß vorne zu fahren und eröffnete zahlreiche Möglichkeiten im Bezug auf Tricks. Auf Grund von Problemen mit dem Investor, musste das Projekt WakeTech aufgegeben werden.[1][2]

Im Jahre 1995 nachdem sie sich von dem Rückschlag erholt hatten, gründeten Redmon und Finn den Nachfolger von Waketech - Liquid Force. Drei Wochen später zur Weltmeisterschaft, präsentierten sie die Marke Liquid Force der Öffentlichkeit, indem sie ihr Team mit Liquid Force Equipment ausstatteten. 2005 und 2008 wurde die Firma zum Hersteller des Jahres von der WSIA gekürt. 2008 kaufte Liquid Force die Firma Straight Line von der Yoshida.[4][5]

Sponsoring[Bearbeiten]

Liquid Force ist ein Sponsor von Veranstaltungen und Wettbewerben wie Die Monster Energy Triple Crown Tour.[6] Das Unternehmen unterstützt außerdem Athleten, darunter Frederic von Osten und Nico von Lerchenfeld.[1][7]

Neben der Tätigkeit als Sponsor verfügt Liquid Force über eigene Veranstaltungen. Dazu zählen BROstock, BBQ BROdown und die Free For All CAble Tour, die an verschiedenen Orten in den USA stattfindet und Teilnehmern erlaubt kostenlos das Wakeboarden zu erlernen und zu fahren.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 RELENTLESS ROOTS: The Liquid Force Story. Website des Kiteboarder Magazins. Abgerufen am 10. September 2012.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Brandstory.Webseite von Liquid Force. Abgerufen am 10. September 2012.
  3. Liquid Force- Die Geschichte. Webseite des Gap Magazins. Abgerufen am 10. September 2012.
  4. Liquid Force acquires Straight Line. Webseite des Alliance Magazins. Abgerufen am 10. September 2012.
  5. WSIA Leadership Awards recognize Industry Stars . Webseite der Water Sports Industry Association. Abgerufen am 10.September 2012.
  6. Monster Energy WWA Wake Park Triple Crown Stop #2 from McCormick’s Cable Park in Tampa. Webseite der World Wakeboard Association. Abgerufen am 10.September 2012.
  7. Team. Website von Liquid Force. Abgerufen am 10. September 2012.
  8. Events. Webseite von Liquid Force. Abgerufen am 10.September 2012.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.