Layla Rivera

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Layla Rivera auf der AVN Adult Entertainment Expo 2013

Layla Rivera (* 24. September 1983 in Phoenix, Arizona[1]) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Karriere[Bearbeiten]

2002, ungefähr im Alter von 19 Jahren, startete Rivera ihre Karriere als Pornodarstellerin. Seitdem hat sie in über 200 Filmen mitgewirkt und für Labels wie Max World Entertainment, JM Productions, Hustler Video und Vivid Entertainment Group gearbeitet.[1]

Sie ist regelmäßiger Gast bei Howard Stern und 2007 spielte sie in der TV-show „Howard Stern on Demand“.[2]

2010 spielte sie im Danzig-Videoclip zu dem Song „On a Wicked Night“ die Figur die Schnitterin.[3]

Rivera wurde im Jahre 2011 für das Museum of Porn in Art in Zürich vom schwedischen Künstler Karl Backman gemalt.[4]

Rivera ist in einer Beziehung mit dem Filmproduzenten Max Hardcore.[5]

Filmauswahl[Bearbeiten]

  • 2003: Planet Max 15
  • 2003–2005: Pure Max 11, 17, 20
  • 2004–2007: Max Faktor 9, 15–20
  • 2005: Gag Factor 17
  • 2005–2012: Universal Max 2, 3, 5–10, 14
  • 2005–2008: Extreme Schoolgirls 12–15, 17, 18, 20
  • 2006–2009: Throated 6, 17[1]

Nominierungen[Bearbeiten]

  • 2009: AVN Award nominee – Unsung Starlet Of The Year[6]
  • 2009: FAME Award nominee – Dirtiest Girl in Porn[7]
  • 2009: FAME Award nominee – Most Underrated Star[7]
  • 2010: FAME Award nominee – Dirtiest Girl in Porn[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 IAFD; Layla Rivera - pornstar. Abgerufen am 9. Juni 2013.
  2. IMDb; "Howard Stern on Demand" Dixie Porn Audition. Abgerufen am 9. Juni 2013.
  3. Danzig - "On a Wicked Night" The End records / Evillive. Abgerufen am 9. Juni 2013.
  4. Das Museum of Porn in Art präsentiert: KARL BACKMAN. Abgerufen am 9. Juni 2013.
  5. Max Hardcore Says ‘I’ll Be Seein’ Ya’. Abgerufen am 9. Juni 2013.
  6. NOMINATIONS 2009 AVN Adult Movie Awards. (PDF; 130 kB) Abgerufen am 9. Juni 2013.
  7. 7,0 7,1 FAME Finalists. Abgerufen am 9. Juni 2013.
  8. FAME Finalists. Abgerufen am 9. Juni 2013.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.