Layla Jade

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Layla Jade

Layla Jade (* 1. Oktober 1980 in Torquay, England, Vereinigtes Königreich) ist eine britische Pornodarstellerin.

Karriere[Bearbeiten]

Layla Jade begann ihre Karriere im Jahr 1998 im Alter von 18 Jahren im Film Ben Dover’s Butt Bangers Bonanza. Seitdem hat sie, laut IAFD, in über 310 Filmen mitgespielt. Sie trat außerdem in zahlreichen Erwachsenen-Magazinen auf.

Sie hat zahlreiche Filme, welche ihren Namen tragen z. B. Private Times Video 559: Layla Jade & Mary Jane, When Layla Jade Met Alicia Rhodes, Anal Destruction of Layla Jade und Mary Jane Remembers Layla Jade. Außerdem hat sie im ersten Teil von Lex the Impaler mitgespielt. Neben ihrer Filmkarriere verfasste sie Kurzgeschichten für verschiedene Erotik-Zeitschriften des britischen Verlags Galaxy Publications sowie Kolumnen für die Branchenzeitschrift AVN Insider. Seit 2006 hat sie nur noch wenige Pornofilme gedreht und konzentrierte sich mehr auf ihre Radio-Show und eigene Website.

Seit April 2010 hat sie eine Sendung auf dem englischen Television X-Kanal mit der Show Layla Jade Does Hollywood.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2001: Lex the Impaler
  • 2003: Mary Jane Remembers Layla Jade
  • 2003: When Layla Jade Met Alicia Rhodes
  • 2003: Anal Destruction of Layla Jade
  • 2004: Private Times Video 559: Layla Jade & Mary Jane
  • 2005: Pandora’s Box
  • 2005: Sexual Chemistry
  • 2007: Brit Chicks 3
  • 2009: Busty Cops: Protect and Serve!

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten]

  • 2000: AVN Award Nominierung – Best Solo Sex Scene – Sodomania 29
  • 2001: AVN Award Nominierung – Best Anal Sex Scene, Video – Max Extreme 11

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.