Laserworld (Switzerland)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laserworld (Switzerland) AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2007
Sitz Lengwil-Oberhofen, Schweiz
Leitung Martin Werner (CEO und VR Präsident)
Mitarbeiter weltweit ca. 100 (am Stammsitz: ca. 35)
Branche Veranstaltungstechnik
Produkte Showlaser Systeme, Lasershows und Multimedia-ShowsVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.laserworld.com
Stand: 2012 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2012

Die Laserworld (Switzerland) AG ist Hersteller, Vertrieb und Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Showlaser und Lasershow. Das Unternehmen ist ein wichtiger Marktteilnehmer in der Showlaserbranche weltweit. Seit 2012 verfügt die Laserworld (Switzerland) AG über Tochterunternehmen in Shenzhen (China), Manchester (UK) sowie New York (USA). Seit 2011 ist die Ray Technologies GmbH aus Valley bei München (Deutschland) Tochterunternehmen und verantwortlich für die Produktion der High End Produktlinien.

Leistungsspektrum[Bearbeiten]

Die Laserworld Firmengruppe deckt mit Ihren Mitarbeitern alle Bereiche der Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb von Showlaser Systemen und Zubehör ab. Bei Dienstleistungen im Bereich Lasershows, Showprogrammierung aber auch der Installation von großen Multimedia wird ein großer Teil durch eigene oder Mitarbeiter von Tochterunternehmen durchgeführt. Einige Projekte werden auch durch Vertragspartner übernommen, die dann bei diesen Projekten ausschließlich Produkte aus dem Vertrieb der Laserworld AG einsetzen.

Geschichte[Bearbeiten]

Ende 2007 wurde das Unternehmen als Aktiengesellschaft in der Schweiz, Kanton Thurgau, gegründet. Tatsächlich reichen die Wurzeln im Showlaser Bereich schon viele Jahre zurück, denn einige, die sich heute in der Laserworld Gruppe in Führungspositionen befinden, sind in der Branche schon bis zu 20 Jahre tätig. Auch der heutige CEO und Verwaltungsratspräsident, Herr Martin Werner, war bereits mit verschiedenen Gesellschaften seit 2003 im Bereich der Showlaser Technik tätig und man verzeichnete jährliche Wachstumsraten jenseits der 100% ehe man sich entschloss, die Laserworld als Dachgesellschaft zu gründen, unter welcher zukünftig alle Gesellschaften und Aktivitäten gebündelt werden sollten. Durch die Gründung und Akquisition von Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt, sowie die Festigung der globalen Partnerstruktur wurde eine sehr große, flächendeckende Reichweite in der Veranstaltungstechnikbranche geschaffen. Mit dem Ausbau der Vertriebsgesellschaften in den Überseemärkten ist für 2013 das Überschreiten der 20 Millionen Franken Hürde konzernübergreifend geplant. Im Folgenden ein kurzer Überblick der Firmenentwicklung:

  • Gründung der Gesellschaft Ende 2007 und operativer Start zum 01. Januar 2008.
  • In den Folgejahren folgt die stetige Erweiterung des Produktsortiments und der Aufbau der eigenen Produktion für professionelle Lasersysteme.
  • Outsourcing und Aufbau von Fertigungsbereichen bei der Güller AG unter dem gemeinsamen Label „SwissLas“. Starke Positionierung des Unternehmens am Markt durch große Absatzmengen, neue Technologien und maschinelle Fertigungsprozesse, sowie ein flächendeckendes Vertriebs- und Lieferantennetzwerk.
  • Im März 2010 übernimmt Laserworld die weltweiten Exklusiv-Vertriebsrechte für Phoenix Showcontroller Software.
  • Anfang 2011: Integrierung der Ray Technologies GmbH mit Sitz in Valley, Deutschland, wobei die Gesellschaft das Leistungsspektrum in den Bereichen High End Laserprojektoren im Hochleistungsbereich, Großveranstaltungen Olympiade, Weltausstellungen etc.), Vermietungen und Installationen im Großprojekt- Management, ergänzt.
  • Mitte 2011: Aufnahme von Produkten der Tarm Laser Technologies tlt GmbH & Co. KG, sowie Pangolin Laser Systems Inc. ins Produktportfolio.
  • Seit August 2011: Aufbau von Tochtergesellschaften in Schlüsselländern, wie z.B. Laserworld Asia Co. Ltd., Laserworld UK Ltd., sowie Laserworld USA Inc.
  • Seit Anfang 2012: Erweiterung des Vermietpools auf über 100 Lasersysteme, welche zwischenzeitlich sowohl am Stammsitz vorrätig gehalten werden, wie auch in Deutschland, China und den USA.
  • Weitreichende Kooperationsverträge mit bekannten Unternehmen der Branche, wie Emotion Media Factory, AAV International, HB Laserkomponenten GmbH, Beijing New Spaces, Bocatec und European Show Equipment.

Produktlinien[Bearbeiten]

Ecoline Serie
Produktserie im unteren Leistungsbereich und speziell für einfache Anwendungen konzipiert.
Evolution Serie
Ergänzung zur Ecoline Serie, speziell auch mit RGB Weisslichtsystemen mit DMX Ansteuerung
Club Serie
Konzipiert für den Einsatz in kleineren bis mittelgroßen Discotheken. Computersteuerbare Systeme
Pure Micro Serie
Sehr kompakte Lasersysteme für professionelle Anwendungen im Leistungsbereich bis ca. 3W RGB
Pure Sapphire Serie
Leistungsoptimierte Produktlinie, speziell auch für größere Discotheken
Purelight Serie
Professionelle Produktserie mit spezieller Strahlformungstechnik für optimierte Projektionsshows
RTI PIKO Serie
Kompakte Hochleistungssysteme für hochprofessionelle Ansprüche
RTI NANO Serie
IP65 wasserdichte Produktlinie für Großveranstaltungen und hochprofessionelle Anwendungen. Bis zu 60 W RGB Leistung, bis zu 600 W Grünleistung
RTI Impression Laser Moving Heads
Spezielle Moving-Heads, die auf der Plattform der Impression LED Moving Heads von GLP entwickelt wurden
SwissLas High End Serie
IP67 wasserdichte Produktlinie mit Hochleistungsscannern für Spezialanwendungen nahe am und unter Wasser
Tarm Beamtable Produkte
Optische-Bank-Systeme mit Festkörperlaserquellen
Pangolin Software
Professionelle Lasersteuer-Software
Phoenix Showcontroller Software
Professionelle Lasersteuer-Software
Coherent Taipan OPSL Lasermodule
Hochleistungs-Lasermodule der Genesis Taipan OPSL Produktlinie von Coherent Inc.

Weblinks[Bearbeiten]

Webseite der Laserworld Group

Netzwerke[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Laserworld (Switzerland) bei Facebook
Google Plus logo (2011-2015).png Laserworld (Switzerland) bei Google+
Twitter.png Laserworld (Switzerland) bei Twitter
YouTube icon (2013-2017).svg Channel zum Thema auf YouTube
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.