LST GmbH & Co. KG, Lloyd Systemtechnik

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
LST GmbH & Co. KG, Lloyd Systemtechnik
Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 2000
Sitz Bremen, Deutschland
Leitung Matthias Tippelt
Mitarbeiter ca. 25 (2014)
Umsatz ca. 3,2 Mio. Euro (2014)
Website www.lst-bremen.de
Stand: Dezember 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Die Firma LST GmbH & Co. KG, Lloyd Systemtechnik ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz im Bremer Stadtteil Hemelingen, Ortsteil Hastedt.

Geschäftsfeld[Bearbeiten]

Die Firma LST, Lloyd Systemtechnik liefert alle Produkte zum sicheren Betrieb einer Synchronmaschine in einem Leistungsbereich von 2 MVA bis 100 MVA. Hierbei erfolgt in der Regel keine Serienproduktion, sondern eine individuelle Anfertigung.

Die LST betreibt eigene Forschung und Entwicklung und kooperieren mit Universitäten und Hochschulen.

Darüber hinaus stellt die LST den Service für analoge Spannungsregler der 1996 aufgelösten AEG sicher – diverse Unterlagen der ehemaligen AEG-Erzeugnisse befinden sich im Besitz der LST. Auch für sehr alte Generatoren können daher Ersatzteile oder vollständige Ersatzspannungsregler (TSG1, TSG2, TR5D, ESG50-60, Thycom 10) mit gleichen Eigenschaften nachgebaut werden.

Die Spannungsregler werden über ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz weltweit geliefert und betreut.

Geschichte[Bearbeiten]

Die LST ist aus den Unternehmen der Lloyd Dynamowerke (LDW) und der Bremer Regler- und Schaltanlagenbau (BRS) im Jahre 2000 entstanden. Die wechselhafte Geschichte um die Lloyd Dynamowerke, einer ehemaligen hunderprozentigen AEG-Tochter, beeinflusst nachhaltig auch die Entwicklung der Unternehmung LST in den Gründungsjahren.

Nach dem erneuten Besitzerwechsel der LDW im Jahre 2008 wurde die LST komplett rechtlich und wirtschaftlich eigenständig und seitdem als inhabergeführtes, mittelständiges Unternehmen betrieben. In dieser Zeit wurde die Kernkompetenz des reinen analogen und digitalen Spannungsreglerhersteller so erweitert, das der komplette elektrische Strang von Synchronmaschinen und -motoren abgedeckt werden kann. Hierzu gehören der digitale Generatorschutz, die Synchronisierung, die Visualiserung und der Spannungsregler.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Universität Bremen, BCM (Bremer Centrum for Mechatronic)
  2. Lloyd Dynamowerke GmbH & Co. KG

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

53.06098.8711Koordinaten: 53° 3′ 39,2″ N, 8° 52′ 16″ O