Kunstverein Harburger Bahnhof

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kunstverein Harburger Bahnhof ist ein Kunstverein in Hamburg-Harburg. Der 1999 von den beiden Initiatoren und Künstlern René Havekost und Udo Dettmann mitgegründete Verein befindet sich in den Räumlichkeiten des ehemaligen Wartesaals 1. Klasse im Harburger Bahnhof. Die Verbindung aus lebendiger Lage, historischer Architektur und experimenteller, junger Kunst verhalf dem Kunstverein zu überregionalem Renommee. In den Jahren 2008 und 2009 wurde er innerhalb der 270 deutschen Kunstvereine zweimal für den ADKV/Art Cologne-Preis „Kunstverein des Jahres“ nominiert.

Kunstverein Harburger Bahnhof von 1999 e.V.
Zweck: Kunstverein
Vorsitz: Julia Sökeland, Lutz Hoffmann
Gründungsdatum: 1999
Sitz: Hamburg-Harburg
Website: kvhbf.de
Bahnhof Hamburg-Harburg

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2000/01 „Franz Gertsch – Die großen Holzschnitte“
  • 2001 „Schnittstelle Malerei“ (Roland Helmus, Alex Flemming, Holger Bär, Kehl)
  • 2002 „René Havekost – Objekte, Gemälde, Wandinstallationen“
  • 2003 „Das Vielfältige, das Differenzierte und auch das weniger Vollkommene“ (Behnisch & Partner, Behnisch Architekten)[1]
  • 2007–2009 „Reihe:Ordnung“
  • 2008 „Zerschriftung 5“ (Pavel Richtr)
  • 2009 „Harburger Berge“, ein Projekt im Harburger Stadtgebiet[2]
  • 2010 „Gernot Faber-Proberaum“
  • 2010/11 „Gefangenes Zimmer“

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]