Krijo Stalka

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Krijo Stalka (manchmal auch nur Krijo) ist ein deutscher Rapper aus Berlin.

Biografie[Bearbeiten]

Krijo Stalka gehört zusammen mit den offiziellen Begründern, dem Label Hirntot Records unter Blokkmonsta und den dort gesignten Rappern zum Urgestein des Mitte der 2000er entstandenen Psychokore-Raps.

Krijos Texte handeln von Sex, Drogen, Morden und der ausführlichen Beschreibung von Gewalt (des Öfteren gegen Frauen). Die Beats werden von ihm großteils selbst produziert; sie sind meist düster, melancholisch oder aggressiv. Krijo Stalka hat schon mehr als 50 Beats produziert, von denen ein Großteil auf seiner Myspace-Seite angehört werden kann.

2005 wurde im Internet das kostenlose Album „Stalka“ (manchmal auch „Stalker Rap Vol. 1“) veröffentlicht, welches Krijo im deutschen Rap-Untergrund bekannt machte. Das Album wartet mit 14 Songs sowie Features von Cyon und Cone Gorilla auf.

Zwei Jahre folgte keine neue Veröffentlichung; es gab diverse Freetracks zum Anhören (teilweise auch downloaden) auf seiner Myspace-Seite. Ende 2007 wurde ein Kollabo-Album (Name: „Born 2 Kill“) mit einem anderen Berliner Untergrund-Rapper, MackOlek, angekündigt, welches jedoch auf ein wenig später folgende Streitigkeiten nie erschien. Lediglich das Intro und der Titeltrack fanden ihren Weg auf Myspace/Youtube.

Mit Cone Gorilla, einem langjährigen Freund von Krijo Stalka, der auch auf diversen Songs als Feature vertreten ist, erschien Anfang 2009 das Kollabo-Album „Schattenkrieger Vol. 1“. Es war schnell ausverkauft und enthält 18 Songs.

Krijo Stalka hat somit nur zwei offizielle Veröffentlichungen, was aufgrund der vielen Bootlegs, die im Internet kursieren, nicht immer ganz klar ist. Als Drittes könnte man höchstens „Die Unterwelt“ nennen, ein Album, welches Songs von 2003 und 2004 enthält. Dieses Album sollte Gerüchten zu Folge nicht veröffentlicht werden, ein Freund Krijos verbreitete es aber trotzdem im Internet.

Krijo Stalka produzierte den Beat für den Song „Wer Ist Feind“ von Blokkmonsta und Frauenarzt des Albums „Untergrund“, welches 2009 erschien.

Für denn Track auftackt produzierte Krijo denn Beat es folgten für das Album des Künstler noch weitere Beat Produktion

Mit Underworld Records hat er für seine neuen Alben weitere Partner gefunden

Er wird als Beat Produzent für die beiden Alben Hauptstadt der Diebe und Blinde Wut die beat Produktion übernehmen

XPLCT CNTNT (Album) Ich habe mich dazu entschieden aus der EP ein Album zu machen. Mehr Infos dazu kommen demnächst.

Punisher Beatz wird das Album XPLCT CNTNT Produzieren und mix and Mastern

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 2005 - Stalker Rap Vol. 1
  • 2009 - Schattenkrieger Vol. 1 mit ConeGorilla
  • 2017 - Endstation
  • 2018 - R.A.I.D
  • 2019 - XPLCT CNTNT

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.