Kressiva

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kressiva [1] ist ein vierköpfiger, weissrussischer Folklore-Chor, bestehend aus Elena Tschumakowa, Alexander Ternowski (Tenor), Andre Zacharevski (Gitarre), und Anatolij Kasak (Bassist und künstlerischer Leiter).

Kressiva gründete sich nach dem Reaktorunfall im April 1986 in Tschernobyl, um mit ihren Benefizkonzerten einen Erholungsurlaub für Tschernobyl-geschädigte Kinder zu ermöglichen. Außerdem gehen die Einnahmen ihrer Auftritte an MS-Kranke in Minsk.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kressiva: Der Funke sprang über. In: WAZ. https://www.google.com/+derwesten, abgerufen am 17. Dezember 2015.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.