Kollektives Problemlösen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das seit jeher eher individual-oder (klein-)gruppenorientierte Problemlösen erfährt seit dem Anbruch des Internet-Zeitalters einen tiefgreifenden Wandel. Problemstellungen sind nunmehr weltweit aufgreif- und lösbar. Nicht das Inidividuum, sondern das Kollektiv wird zur obersten und kreativsten Problemlösungsinstanz.

Die Phasen kollektiver Gruppenbildung und Problemlösung[Bearbeiten]

  • Initialphase: Evaluierung der Fähigkeiten der Mitglieder des Kollektivs. Erste Problemlösungsansätze. Wenig Gemeinschaftsgefühl.
  • Konfliktphase: Aufgabenzuteilungen führen zu Streitigkeiten innerhalb des Kollektivs.
  • Normierungsphase: Entwicklung gemeinsamer Normen als Basis für weitere Zusammenarbeit, zugleich Stärkung des Gemeinschaftsgefühls.
  • Problemlösungsphase: Auf Basis gefestigter kollektiver Normen erfolgt lösungsorientierte Vorgehensweise. Erfolg stärkt Gemeinschaftsgefühl.

Risiken[Bearbeiten]

Als größtes Risiko wird die Gefahr kollektiver Fehlleistungen angesehen. Nicht mehr der oder die Fachexperten entscheiden, sondern die Mehrheit des beteiligten Kollektivs. Kollektive Fehlleistungen können u.a. begünstigt werden durch

  • negative Gruppendynamik (Selbstzensur und Gruppendruck)
  • Einmütigkeit ermöglicht kollektive Selbsttäuschung und verringert Zweifel an der Richtigkeit des Lösungsansatzes
  • Abschottung von gruppenexternem Input beschränkt Lösungsansätze
  • Kollektive Verantwortungslosigkeit, d.h. der Einzelne kann scheinbar nicht für die Entscheidungen des Kollektivs verantwortlich gemacht werden, was negativen Einfluss auf das Gruppenergebnis haben kann

Beispiele[Bearbeiten]

  • Bestes Beispiel dürfte Wikipedia an sich sein, an dem sich die oben genannten Phasen der kolektiven Gruppenbildung und Problemlösung nachvollziehen lassen.
  • Daneben kam der kollektive Lösungsansatz bei der jüngsten Ölpest am Golf von Mexiko zum Tragen: BP richtete sogar eine Homepage ein, um weltweit nach Lösungsansätzen zur Eindämmung der Ölkatastrophe zu suchen.
  • Auch die XPrize-Foundation setzt unter gleichzeitiger Auslobung von Geldpreisen auf die Überlegenheit des Kollektivs gegenüber einzelnen Staaten und Unternehmen.
  • Zuletzt treten immer mehr kleinere Anbieter von Webseiten auf, die explizit diesen Ansatz verfolgen, z.B. Problem-sucht-Lösung.de.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.