Knut Sturm

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Knut Sturm ist ein deutscher Förster. Er ist Forstamtsleiter in Lübeck.

Tätigkeit[Bearbeiten]

Sturm wurde mit seiner Idee des Prozessschutzes in Deutschland bekannt. Er bezeichnet den Prozessschutz 1993 als „ein Naturschutzkonzept für den Wald, das den Schutz ökologischer Prozesse als Oberziel formuliert.“[1]

Sturm bewirtschaftet den 4.600 Hektar großen Stadtwald von Lübeck seit 1994 nach dem Konzept der „Naturnahen Waldnutzung“.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.