Klaus Wilhelm Friese

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Wilhelm Friese (* 10. Dezember 1967 in Horsten, Ostfriesland) ist ein deutscher Fotograf, Künstler, Schauspieler und Softwareentwickler.

Leben[Bearbeiten]

Klaus Wilhelm Friese wuchs in Meppen im Emsland auf, zog dann 1984 nach Hamburg, wo er bis heute lebt. Hier studierte Friese Informatik an der Universität Hamburg, jedoch ohne einen Abschluss zu erreichen. Hauptberuflich arbeitet Friese als Softwareentwickler.

Fotografie[Bearbeiten]

Mit seiner fotografischen Arbeit begann Friese zu Schulzeiten, zunächst analog. Seit 2006 hat er sich auf die Erstellung von Panoramabildern sowie auf Bilder in Planetenform spezialisiert. Seine Sujets sind Landschaften, Menschen und Akte, die er durch den Einsatz von Weitwinkelobjektiven und Methoden der Panoramafotografie in ungewohnter Perspektive darstellt.

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • Gruppenausstellungen 2011 “wAhnSinN” und “übergang” (zur 5. Triennale der Photographie)[1], “ein_weg” (2012) und “an:sehen” (2013) in der Galerie xpon-art.[2]
  • “Our Worlds”, International Panoramic Photography Festival Palmela 2011[3]
  • Ausstellung “andenken”, Darmstadt 2013
  • Ausstellung in der LD Gallery im August 2014
  • ‘Kunst und Klang’ Hamburg 2014
  • Ausstellung ‘Blue Gecco Gallery’ Berlin 2015

Schauspiel[Bearbeiten]

Seit 2004 ist Klaus Wilhelm Friese Mitglied der Hamburger Improvisationstheatergruppe Impromptü und tritt regelmäßig in Hamburg, aber auch auf nationalen Improvisationstheatertreffen auf.

Bei der Impronale 2008 in Halle an der Saale holte Friese mit anderen Schauspielern den Improkal und wurde zum Sieger des Festivals gekürt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.