Klassik auf Schloss Schleißheim

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Barocksaal des Neuen Schlosses Schleißheim findet die Veranstaltungsreihe Klassik auf Schloss Schleißheim seit 2006 statt. Mit rund 15 Konzerten von Mai bis September bewegt sich die Reihe von Verdi und Vivaldi hin zu Mozart und den Wiener Walzerträumen.

Inhaltsverzeichnis

Programm[Bearbeiten]

Seit Ende des 18. Jahrhunderts war das Neue Schloss Schleißheim dank seiner durch Kurfürst Max Emanuel begründeten Gemäldesammlung ein großes, zunehmend öffentlich zugängliches Galerieschloss. An diese Tradition knüpfend, ist das Schloss mehrmals im Jahr Kulisse für Schlosskonzerte. Auf Grund seines hochherrschaftlichen Ambientes eignet sich der Barocksaal besonders gut für klassische Konzertveranstaltungen.

Klassik auf Schloss Schleißheim bewegt sich in seiner Programmauswahl um die Zeit des Barocks, der Klassik und der Romantik. Es werden die Werke von Mozart, Giuseppe Verdi und Vivaldi aufgeführt. Des Weiteren werden Gesprächskonzerte geboten, mit Einführungen und Erklärungen zu der Entstehungsgeschichte der jeweiligen Stücke, wie z. B. beim Gesprächskonzert mit Detlev Eisinger. Bis zum Jahr 2013 erlebten ca. 40.000 Konzertbesucher diese Konzertreihe.

Siehe auch[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.