Karl Rautenberg Museum

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Karl Rautenberg Museum ist ein seit 1990 bestehendes Heimatmuseum in Schleswig-Holstein. Es befindet sich im Anbau des Bürgerhauses in Ellerau.

Ausstellung[Bearbeiten]

Das Museum zeigt Wohn- und Lebensräume aus der Zeit um 1900, bäuerliche Arbeitsgeräte, volkstümliches Haushalts- und Arbeitsgerät, Werkzeuge einer Schuhmacher-, Schneider-, Schmiede- und Tischlerwerkstatt sowie des Mauer- und Schlachterhandwerks.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Heimatmuseum ist nach dem Quickborner Drogisten Karl Rautenberg benannt, der seine umfangreiche Sammlung dem ehemaligen Bürgermeister von Ellerau anbot, nachdem die Gemeinde Quickborn kein Interesse gezeigt hatte. Im Februar 1988 wurde der Heimat- und Museumsverein Ellerau gegründet und 1990 das Museum eingeweiht. [2]

Organisatorisches[Bearbeiten]

Das Museum wird durch einen Museumsverein betrieben und kann samstags am Nachmittag besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Weblinks[Bearbeiten]

53.72269.9205Koordinaten: 53° 43′ 21,4″ N, 9° 55′ 13,8″ O

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.