Kalor Milodanović

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Erinnerung an den Kalor Milodanović von Dušan Petrović (die lateinische Ausgabe).

Kalor Milodanović (serbisch-kyrillisch Калор Милодановић; * 1847 in Subotica, † 25. Februar/9. März 1883 in Belgrad[1]) war ein bunjewatzisch-serbischer Journalist.

Leben[Bearbeiten]

Die Kindheit des Kalor Milodanović ist wenig bekannt. Er hatte einen kleinen Kreis von Bekannten, die ihn in seinem Werk unterstützten. Aber nur Dušan Petrović hat angenohmmen, ihn zu beschreiben. Er stammt aus einer Bauernfamilie. Seine Eltern waren sehr bescheidenen. Er besuchte die Gymnasien in Ungarn.[2]

Er war zuerst Redakteur und von 1872–1873 Herausgeber der Tageszeitung „Misečna hronika“ und dann der „Subatički glasnik“. Als ein Freiwiliger, beteiligte sich an den Serbisch-Osmanischen Krieg von 1876–1878. Nach dem Krieg zog er nach Belgrad, wo er bis zu seinem Tod blieb.

Wie der Autor einer Biografie von Milodanović, Dušan Petrović, schrieb, war Milodanović ein begeisterter Patriot, der die Notwendigkeit der Bunjewatzen verstanden hat. Oftmals kümmerte er sich um den Nutzen seiner Landsleute.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Srbadija. Časopis za zabavu i pouku, III, sv. 3, (1883), str. 117–118.
  2. Dušan Petrović, Uspomena na Kalora Dragutina Milodanovića, Subotica 1894, str. 10.
  3. „Uspomena na Kalora Dragutina Milodanovića“, Delo. List za nauku, književnost i društveni život, knj. 3 (1894), str. 318–19.


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.