K.D.St.V. Saarland (Saarbrücken) Jena

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Katholische Deutsche Studentenverbindung Saarland Saarbrücken (K.D.St.V. Saarland) im CV zu Jena ist eine 1961 gegründete nichtschlagende, katholische, deutsche Studentenverbindung, die dem größten Akademikerverband Deutschlands, dem Cartellverband (CV) angehört. Der Verbindungsname Saarland stammt vom Namen des Bundeslandes, in dem die Verbindung gegründet wurde.

Wappen Zirkel
Saarlandenwappen.gif
Saarlandenzirkel.JPG
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Universität: Friedrich-Schiller-Universität Jena, sowie die Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena
Gründung: 29. Juli 1961 in Saarbrücken
Verband: CV
Kürzel: Sld!
Wahlspruch: Veritati et caritati!
Farben: Saarlandenfarben.gif
Adresse: Löbdergraben 9a
07743 Jena
Website: [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die K.D.St.V. Saarland wurde an der Universität des Saarlandes als Tochterverbindung der K.D.St.V. Carolus Magnus im Cartellverband gegründet. Am 29. Juli 1961 konstituierte sich die Altherrenschaft. Mit dem Gründungskommers vom 30. Juni 1962 war die Gründung dann abgeschlossen. Grund für die Bildung einer zweiten Verbindung in Saarbrücken waren die Folgen der Volksabstimmung von 1955 zum Saarstatut. Die schweren Auseinandersetzungen zwischen den Befürwortern der Unterstellung des Saarlandes unter einen Kommissar der Westeuropäischen Union und den Befürwortern der Rückangliederung an die Bundesrepublik Deutschland führten zu Spaltungen und Konflikten bis hinein in Familien und Vereine, die auch nach Durchführung der Abstimmung und daraus erfolgter Wiedervereinigung mit Deutschland fortwirkten. In der neu zu gründenden K.D.St.V. Saarland fanden sich vorwiegend ehemalige Unterstützer des Europastatutes wieder, während die ehemaligen Befürworter der Rückangliederung bei der Mutterverbindung verblieben.

Im Jahre 1962 wurde eine Etage in der Graf-Johann-Straße, später dann eine Etage in der Mozartstraße in Saarbrücken angemietet. Im Jahre 1983 erwarb die Verbindung ein eigenes Haus im Akazienweg in Saarbrücken-Schafbrücke.

Im Jahr 2006 entschloss sich die Verbindung zum Umzug nach Jena, einem Hochschulort mit alter studentischer Tradition, aber noch ohne CV-Verbindung. Die K.D.St.V. Saarland ist damit die einzige Verbindung des CV, die nach der Wende ihren Sitz nach Ostdeutschland verlegt hat. Der Umzug wurde mit dem Publikationskommers am 15. Juli 2006 abgeschlossen. In Jena bezog die Verbindung eine Etage im Löbdergraben.

Prinzipien[Bearbeiten]

Als Mitglied im Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) teilt die K.D.St.V. Saarland dessen Prinzipien.

Farben[Bearbeiten]

Die Verbindung trägt die Farben weiß-gelb auf blauem Grund. Die Fuxenfarben sind gelb-blau. Kopfcouleur ist eine blaue Mütze der Art kleine Biedermeiermütze. Die Farben weiß-gelb stehen für die Farben des Vatikanstaats und der katholischen Kirche, die Farben blau-weiß sind die Farben des ehemaligen Fürstentums Nassau-Saarbrücken und - daraus abgeleitet - der Stadt Saarbrücken. Das Band der K.D.St.V.Saarland wird von der rechten Schulter zur linken Hüfte getragen. Eine Ausnahme bildet das mit den Worten "pro meritis" bestickte Ehrenband. Dieses wird zusätzlich zum normalen Band von der linken Schulter zur rechten Hüfte getragen. Ehrenbandträger sind zur Zeit die Bundesbrüder Hans Werner Westermann und Dr. Bernd van der Felden.

Wichs[Bearbeiten]

Die Wichs der Saarland besteht aus Paradecerevis, Pekesche, Schärpe, Zipfeln, Handschuhen, Schläger (mit Gehänge), weißen Reithosen und Reiterstiefeln.

  • Das Paradecerevis der K.D.St.V.Saarland ist blau mit unterlegten Streifen in weiß und gelb. In silberner Bestickung trägt es einen Kranz aus Eichenlaub und den Zirkel der Verbindung.
  • Die Pekesche ist eine Uniformjacke nach polnischem Schnitt. Ihre Farbe ist weiß, die Verschnürung besteht aus den Farben blau, weiß und gelb.
  • Der Zipfel ist ein Schmuckanhänger aus zwei übereinander gelegten, unterschiedlich langen, in Metall gefassten Couleurbändern und einem aufgezogenen Metallschieber. Die Zipfel werden an der linken Schulter getragen
  • Die Schärpe trägt die Verbindungsfarben. Sie wird von der rechten Schulter zur linken Hüfte getragen.
  • Der Schläger ist das Zeichen der akademischen Freiheit. Sein Korb trägt die Farben der Verbindung.

Wahlspruch[Bearbeiten]

Der Wahlspruch der K.D.St.V. Saarland Veritati et caritati! (der Wahrheit und der Liebe verpflichtet) wurde von dem aus dem Saarland stammenden ehemaligen Erzbischof von München und Freising, Josef Kardinal Wendel, übernommen.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen der K.D.St.V. Saarland zeigt einen viergeteilten Schild. Dieser enthält im linken oberen Viertel in schwarz auf weißem Grund den Zirkel der Verbindung, im rechten oberen Viertel in Schrägstellung die Farben der Verbindung blau-weiß-gelb-blau, im unteren rechten Viertel auf weißem Grund Hammer, Meißel und Zange aus dem Wappen von Saarbrücken-St.Johann und im unteren linken Viertel auf blauem Grund den weißen Nassauer Löwen.

Zirkel[Bearbeiten]

Der Saarlandenzirkel ist ein couleurstudentisches Monogram aus vier Buchstaben, V, C, F, S, und einem Ausrufezeichen. Diese Buchstaben stehen für vivat, crescat, floreat SAARLAND (Saarland lebe, wachse und gedeihe). Das Ausrufezeichen steht für in aeternum und bedeutet, dass die Verbindung noch ein aktiven Teil hat.

Bekannte Mitglieder[Bearbeiten]

  • Peter Jacoby, Finanzminister und stellvertretender Ministerpräsident des Saarlandes

Literatur[Bearbeiten]

  • K.D.St.V. Saarland zu Saarbrücken im CV, Festschrift zum 25. Stiftungsfest (1986)
  • Gesellschaft für Studentengeschichte und Studentisches Brauchtum e.V. (Hrsg), CV-Handbuch, 3. Auflage, Regensburg, 2000, ISBN 3922485111
  • K.D.St.V. Saarland (Saarbrücken) zu Jena im CV, Festschrift zum 50. Stiftungsfest (2011)

Weblinks[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.