Julian Petrasch

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julian Petrasch wurde 2009 Bundesssieger im Wettbewerb Jugend forscht.

Im Jahre 2009 bekam er den Bundessieg im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften. Er hatte neue Methoden zur Positionsbestimmung von Asteroiden entwickelt und diese in einer selbstgeschriebenen Software SAMS intergriert.[1][2][3] Petrasch ist Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Berlin.

Einzelnachweise[Bearbeiten]



Weitere Biografien:
Abdulkadir Topal, Achim Bramscher, Adem Çevik, Adriano Pierobon, Agostinho Comboio, Ahmet Yazmaz, Alan Donohoe, Aleksandar Petreski, Alexander Flor, Alexander Jakob, Alexander Jebralidse, Alexander Mitrach, Alexander Schulz, Alf Vohlken, Alfred Frinderman, Alfred Schütz (Schuhmacher), Ali Fathollah-Nejad, Ali Kamburoglu, Alpan Sagsöz, Amir Kabbani, Anatol Sirous, Anatoli Petrowitsch Bugorski, Andreas Erhard, Andreas Krüger (Psychotherapeut), Andreas M. Tschorn, Andreas Mertel, Andreas Pauls, Andreas Walter, Andrei Krasilnikau, Andyconda, Ante Trstenjak, Anthony James, Anthony Mancinelli, Antonio Chimenti, Antonio da Vinci, Arne Braumann, Artur Krasnicki, Ashley Revell, August Bitschofsky, Badr Mohammed, Balthasar Brusch, Ben Beever, Ben Ivory, Benjamin Uskok, Benno Zellermayer, Bernard Schriek, Bernd Brockhaus, Berthold Barth, Berthold Kiechle, Bhante Vimalaramsi, Björn Last, Bodo Combrinck, Bogdan Müller, Boris Anderson, Brennan Heart, Brett DiBiase, Bruno Brommer, Caleb Followill, Carl Alexander von Daun-Falkenstein, Carl Huber, Carl Krüger, Carlo Tamagnone, Carlos Fassanelli, Christian Degel, Christian Petry, Christian Raake, Christian Santos, Christian Verhoeven, Christian Weilmeier, Christian Wunderlin, Clemens Tewinkel, Cody Simpson, Cord Sander, Damon Brix, Daniel Dickopf,


Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage hier dein Wiki mit Link zum Artikel ein, wenn du in deinem Wiki ebenfalls einen Artikel zu diesen Thema hast oder du diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.