Joseph Burkhardt

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joseph Burkhardt (* 30. Januar 1873 in Hünenberg ZG; † 26. Juni 1952 in Zollikon) war ein Schweizer Dekorationsmaler.

Werdegang[Bearbeiten]

Sein Künstlerischer Werdegang begann an den Gewerbeschulen Zug und Luzern, an denen er von 1881 bis 1891 Zeichnungsunterricht nahm. Im Jahr 1889 begann er eine Lehre als Dekorationsmaler bei Kirchenmaler Benz in Luzern, welche er 1891 beendete. Es folgten Reisen und Arbeiten als Handwerker in der Westschweiz, Davos, Österreich, Ungarn, Rumänien und Norditalien. Seit 1894 war er in Zürich gelegentlich Hospitant an der Kunstgewerbeschule Zürich, wo er auch von 1897 bis 1900 Schüler war.

Bilder[Bearbeiten]

Template superseded.svg Dem Artikel oder Abschnitt fehlen Belege. Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.

Neben seiner Arbeit als Dekorationsmaler widmete er sich in seiner Freizeit während ca. 50 Jahren der Landschaftsmalerei (impressionistisch), gelegentlich auch Stillleben und Blumen. Joseph Burkhardt ist in der Öffentlichkeit nur wenig bekannt geworden, es war auch nie in seinem Interesse, da er nicht von seinen Bildern leben musste. Trotzdem befinden sich etwa 200 – 260 Bilder in Privatbesitz. Seine Bilder entstanden von der Begeisterung zur Natur. Er ließ sich inspirieren von den verschiedenen Landschaften, dem Wechsel der Jahreszeiten, den Stimmungen und Eindrücken von Wald, Feld und Gebirge. Viele seiner Bilder entstanden im Raum Zürich, wie zum Beispiel beim Katzensee, Kloten, Weiningen ZH, Greifensee, aber auch in den Alpen wie im Berner Oberland oder den Voralpen}.

Literatur[Bearbeiten]

  • Plüss/Tavel: Künstler-Lexikon der Schweiz, Band 1, 1958, S. 157
  • Allgemeines Künstlerlexikon, Saur, Band 15, 1997, S. 236

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.