Josef Eichler

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Eichler (* 1843 in Sistrans in Tirol; † 1930 in Igls in Tirol) war Lehrer und Direktor der Volksschule, Kapellmeister und Ehrenbürger von Igls.

Leben[Bearbeiten]

Josef Eichler wurde 1843 in Sistrans geboren und war Bauer am Roanerhof, der sich gegenüber der heutigen Talstation der Patscherkofelbahn befand. Er heiratete 1867 Nothburga Mühlbacher aus Vill. Aus dieser Ehe gingen drei Söhne und vier Töchter hervor.

Ehrenbürger von Igls wurde Josef Eichler aufgrund seiner vielfältigen Tätigkeiten für Igls. So war er als Kurvorsteher und Gemeinderat maßgeblich an der Errichtung des ersten Kurhauses am Girgl beteiligt und förderte so den aufstrebenden Kurort Igls.

Von 1863 bis 1.Oktober 1905 wirkte Josef Eichler als Lehrer, Organist, Chorleiter und teilweise als Messner.

1865 gründete Josef Eichler darüber hinaus die Musikkapelle Igls-Vill und stand ihr zugleich über vierzig Jahre als Kapellmeister vor.[1]

Nach ihm ist die Eichlerstraße in Igls benannt, die vom Sporthotel zum Schlosshotel führt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Igel, Zeitung zur Förderung der Information und Kommunikation in Igls, Ausgabe Nr. 15, Dezember 2010, Seite 13, http://www.der-igel.info/upload/File/Heumandl_DerIgel15_Ansicht.pdf


Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.