Jorge Hernán Benítez Velásquez

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jorge Hernan Benitez Velasquez (* 1953 in Bolivar, Valle, Kolumbien) ist ein Kunstmaler, der seit 1986 in Wien lebt.

Leben[Bearbeiten]

Benitez Velásquez studierte 6 Jahre Malerei und Graphik, unter anderem bei Bernardino Labrada, und war Assistent an der Schule der Bildenden Künste in Cali (Kolumbien), der drittgrößten Stadt des Landes. Seit 1986 arbeitete er als Maler und Musiker in Wien, Österreich.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1975 Ehrenvolle Anerkennung anlässlich des kolumbianischen Plakatwettbewerbes „Carvajal“, Cali
  • 1982 Erster Preis beim Salon der jungen Künstler der Provinz Valle, Kolumbien

Ausstellungen (außerhalb von Kolumbien, Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1993 Galerie Argo, Wien
  • 1995 4. Pöttschinger Kulturfrühling, Pöttsching
  • 1995 Konzertsaal, Iwakuni, Japan
  • 1996 Österreichisches Lateinamerika-Institut, Europasaal, Wien
  • 2000 XII KulturFestival, Charleville-Mézières, Frankreich
  • 2000 Haus der Kultur, Iwakuni, Japan (ebenso 2004)
  • 2000 Galerie Sur, Wien (ebenso 2012)
  • 2002 Vienna International Centre, Wien
  • 2011 Mexikanisches Kulturinstitut, Wien (ebenso 2013)

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.