Jordi Ricciardi

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jordi Ricciardi (geb. 05.10.1993, in Davos Platz, Schweiz) ist ein Schweizer Regisseur, Komiker, Komponist und Tenor.

Biografie[Bearbeiten]

Im Jahr 2007 eröffnete er das erste Jugendtheater in Davos. Dort erarbeitete er seine ersten Drehbücher und im 2008 kam es dann zur ersten Produktion. Alle Drehbücher wurden von ihm selbst erstellt und die Lieder dazu komponiert. Danach folgten weitere Projekte im Bereich Jugendtheater und Musical. Im Jahre 2010 wurde er dann als jüngstes Mitglied seit Eröffnung der Bündner Vereinigung für das Volkstheater und dem Zentralverband für das Schweizervolkstheater als Ressortleiter für das Kinder und Jugendtheater eingestellt. Im gleichen Jahr noch drehte er seinen ersten Jugendfilm (www.film-restart.ch) in Davos. Dieser war auch der erste dieser Art in der Schweiz welcher alleine nur durch jugendliche geleitet wurde. Danach absolvierte er verschiedene Ausbildungen im Bereich Film und Theater. Zurzeit absolviert er eine Ausbildung als Veranstaltungsfachmann um später als Regisseur die volle Kentniss über alle technischen Arbeiten zu haben. Nebenbei eröffnete er noch eine Jugendzeitung die den Jugendlichen in Davos ein Wort geben sollten. Von 2004 bis 2011 absolvierte er eine Privatausbildung als Tenor und hat bis immer wieder Auftritte in diesem Bereich. Verschiedene Projekte sind nun auch für das Jahr 2012 in Planung.

Projekte[Bearbeiten]

  • 2005: Das Karate Trio (Musical)
  • 2006: Das Karate Trio 2 (Musical)
  • 2006: Das Karate Trio 3 (Musical)
  • 2006: Milon und der Wichtel (Schauspiel)
  • 2007: Morgana Le Fay (Musical)
  • 2007: Morio der Feuerkönig (Buch)
  • 2008: Morgana Le Fay - Neufassung (Musical)
  • 2008: Das Geheimnis der Familie Äbersoult (Musical)
  • 2009: Das Schulprojekt (Musical)
  • 2009: Von reich zu arm - Das Stadtgirl zieht aufs Land (Musical)
  • 2010: Filmprojekt - RESTART
  • 2011: Kabarett - Im vollkommenen Chaos der Dummheit

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.