Johannes Kornfeld

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Kornfeld (* 1978) ist ein zeitgenössischer Künstler mit Schwerpunkt auf klassischer Schwarzweiß-Aktfotografie.

Tätigkeit[Bearbeiten]

Nach einem Studium der Ingenieurwissenschaften wechselte er 1999 in den Bereich Kunst.

Neben Galerie-Ausstellungen im Süddeutschland unterhält er eine Online-Ausstellung und arbeitet für internationale Balletttänzer und Musiker. Sein Stil ist geprägt von betont ästhetischer Darstellung bis hin zur optischen Perfektion, die Posen seiner überwiegend jungen weiblichen Modelle erinnern an Statuen der klassischen Antike. Durch ein raffiniertes Licht-Schatten-Spiel vor häufig komplett schwarzem Hintergrund verbirgt er, was zu verbergen ist, und macht neugierig, auf das was sein könnte.

In seiner Arbeit nimmt die Persönlichkeit des Modells einen zentralen Stellenwert ein. Das bedingt, dass das konzeptionelle Grundgerüst nur den Anfang eines Bildes bestimmt, die Emotionalität aber aus der konkreten Situation und Anknüpfungspunkten aus dem Leben des Modells entsteht. Trotzdem zieht sich die stilistische Verpflichtung zur Low-key-Fotografie mit oft hartem Licht und betonten Schatten, eine eher dezente Darstellung der erotischen Komponente und die permanente Verpflichtung zur Form-Ästhetik als roter Faden durch sein Werk.

Seine neueren Arbeiten, ab etwa 2005, demonstrieren einen Wandel zu offener fashionartiger Gestaltung vor weißem Hintergrund, wobei graue bis dunkelgraue Körper schattenrißartige Figuren bilden. Die erste Veröffentlichung dieser Serie erfolgte 2007 mit der Ausstellung "Radiant Creatures" (engl. "Strahlende Geschöpfe") in Mannheim. Die Rhein-Neckar-Zeitung Heidelberg schreibt dazu am 8. Mai 2007: "eine grazile, fast tänzerisch anmutenden Offenheit und elegante Bewegung im Gegenlicht".

Johannes Kornfeld lebt und arbeitet in Heidelberg.

Literatur[Bearbeiten]

  • Beteiligung am Aktfotografie-Sammelband "The Body" von Jos van Gils und Sandra van Gils, Erscheinungsdatum Januar 2005, Feierabend-Verlag, ISBN 3-89985-308-3.
  • Beteiligung am Aktfotografie-Sammelband "Nudes Photography Indexx II" des Feierabend-Verlags, Erscheinungsdatum Oktober 2009, ISBN 978-3-93999-804-4.

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.