Johann Wilhelm Xhonneux

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Wilhelm Xhonneux (* 30. August 1773 in Henri-Chapelle; † 31. März 1831 in Lontzen) war ein wallonischer Landwirt und Chronist.

Leben[Bearbeiten]

Johann Wilhelm war der Sohn der Eheleute Nikolaus Joseph Xhoneux und Anna Margareta Neulens.

In früheren Zeiten gab es unter der schreibkundigen Bevölkerung Personen, die das alltägliche Geschehen um sie herum in privaten Chroniken für die Nachwelt niederschrieben. Gegen Ende des achtzehnten Jahrhunderts sind die Tagebuchnotizen des Baelener Bauern Francis Cool, des Walhorner Dorfschneiders Johann Caspar Scheen und des Lontzener Landwirts Johann Wilhelm Xhonneux in einem unterschiedlich stark mit mundartlichen, brabantischen und französischen Brocken durchsetzten Deutsch abgefasst.

Ihre Schriften stellen eine wichtige Quelle für die Identität und das Selbstverständnis der deutschsprachigen Belgier dar, da sie einerseits zu ihrer Deutschen Sprache stehen, andererseits aber durch Besonderheiten in ihrem Gebrauch eine Gleichsetzung mit den Deutschland-Deutschen unmöglich machen.

Siehe auch[Bearbeiten]


  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.