Johann Leitner

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verdiensturkunde
Johann Leitner in Kanada
Postkartenrückseite aus Kanada von Johann Leitner an seine Familie

Johann Joseph Leitner (* 8. August 1924 in Stammersdorf; † 23. Juni 2001 in Wien) war ein österreichischer Unternehmer, Fußballer und Reisender.

Johann Leitner stammte aus einer Arbeiterfamilie aus Wien, wurde als uneheliches Kind seiner Mutter Stefanie, einer Strickerin, geboren und verlebte eine schwere Kindheit. Seinen leiblichen Vater, einen in späteren Jahren vermögenden Unternehmer, konnte er nicht mehr kennen lernen, weil dieser 7 Tage bevor ihn Johann zum ersten Mal besuchte, starb. Seine Mutter ehelichte in Folge den Händler und Realitätenbesitzer Franz Hanak in Wien.

Im Alter von 14 Jahren meldete sich Leitner zur Kriegsmarine, wo er auf dem U 517 als Matrosengefreiter diente. 1939 wurde ihm das U-Bootskriegsabzeichen verliehen. Am 21. November 1942 sank das U-Boot und mit ihm die Besatzung. Kurz nach dem Auslaufen zur zweiten Einsatzfahrt wurde das Boot am 21. November 1942 von Flugzeugen des britischen Flugzeugträgers HMS Victorious angegriffen und versenkt. Die Besatzung geriet in Gefangenschaft und blieb dort bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.[1] Ab dem Tag seiner Heimkehr trug er an seiner linken Hand den Rubinring, der seit 120 Jahren im Besitz der Familie war.

Am 8. August 1949 heiratete Johann Leitner die Gutsbesitzerstochter Marié-Magdalené Wirth (* 14. November 1928 in Wien ; † 08. August 2005 ebenda)

Das Paar bewohnte zuerst die großelterliche Wohnung in Stammersdorf bei Wien, danach eine Wohnung in Wien, sowie die beiden Sommerhäuser am Stadtrand von Wien.

Johann Leitner war ein Weltenbummler, reiste mit dem Motorrad, war ein begeisterter Hanseat und schaffte es im Laufe seines Lebens vom Arbeiterkind in die Führungsebene.

Am 13. Mai 1980 wurde Leitner die Silberne Medaille für die Verdienste an der Republik Österreich verliehen.

Er verstarb nach langem schwerem Leiden im Beisein seiner Gattin Marié. Aus der Ehe des Paares entstammt ein Sohn.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Urkunde

Link zu den Überlebenden des U-Bootes 517 http://www.ubootarchiv.de/ubootwiki/index.php?title=Leitner,_Hans&action=edit&redlink=1

Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

(Trage deinen Link zum Artikel ein, wenn du eine Seite zum Thema oder diesen Artikel in dein Wiki exportiert hast)

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.