Joachim H. Schwarz

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joachim H. Schwarz (* 4. Dezember 1965 in Bonn) ist ein deutscher Schriftsteller.

Joachim H. Schwarz wurde im Dezember 1965, als Sohn einer Malerin in Bonn geboren. Seit seinem Informatikstudium unterrichtet er als Dozent an verschiedenen Lehranstalten. Er lebt heute mit seiner Familie am Fuß der Alpen.

Seine Leidenschaft zum Schreiben entdeckte er recht früh, seither erschafft er fantastische Welten in Form von Kurzgeschichten und Thrillern. Seine Geschichten beinhalten meist einen Touch Mystery. Derzeit arbeitet er an seiner Abenteuerserie Action Jack, die insgesamt 6 Teile umfassen wird.


Bisherige Veröffentlichungen:


Romane:

2008 Pacman jagt die Mädchenhändler

2009 Im Zeichen des Todes - Tödliche Geschichten

2010 Raucherzone - Thriller

2010 Der Bund der 12 - Mysterythriller -

2011 Action Jack und die Kristallkugel von Naica

2011 Action Jack und der Baum des Lebens


Kurzgeschichten:

2008 Die blauen Augen des Todes "blaugetaucht", Balthasar-Verlag

2009 Schneegestöber "schneegestöbert", Balthasar-Verlag

2010 Mordsgedanken "Schleier-Haft", Arne Hilke (Hrsg)

2011 Der Mann im Mond "Knall auf Fall allein", Cenarius-Verlag

2011 Zeitlos - Was für ein wundervoller Tag - sowie

2011 Todesliste "und am Ende wartet der Tod", Wendepunkt-Verlag



Wikilinks - Wikis & Websites mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]

http://www.amazon.de/Joachim-H.-Schwarz/e/B005O65820/ref=ntt_athr_dp_pel_1

Social Networks[Bearbeiten]

Netzwerke[Bearbeiten]

Blogs[Bearbeiten]

Twitter[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.