Jiri M.R. Katter

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jiri Massimo René Katter (*04.07.1971 in Recklinghausen) ist ein deutscher Möbeldesigner, Veranstaltungsmanager und DJ

Leben[Bearbeiten]

Während seiner Schulzeit am Hittorf-Gymnasium in Recklinghausen gründete Jiri M.R. Katter 1989 mit einem Partner das Rollermagazin Motoretta, das er 1994 verkaufte. Seit 1992 war er Veranstalter der jährlich stattfindenden Rollermesse Extravaganza. Diese verkaufte er 1996, als damals größte Rollermesse Europas, mit rund 20.000 Besuchern an den Syburger Verlag. In diesem Verlag absolvierte er von 1995 und 1997 eine Ausbildung zum Verlagskaufmann.

Ab 1997 leitete er die Firma nighttrain, einen Becherverleih für bruchsichere Getränkebecher, die überwiegend auf Großveranstaltungen wie Fußballspielen und Open Air Veranstaltungen mit einem besonderen Pfandsystem vermarktet wurden. Er agierte auch als Konzert- und Partyveranstalter

1998 gründete das Clubmusic-Label electyle recordings, wo er gemeinsam mit Michael Teusner unter dem Namen mishes & jazzo fünf Platten herausbrachte und Arbeiten von Musikern wie Max Mars oder Rocco Brabanto veröffentlichte.

Zeitgleich war Katter Geschäftsführer des Bochumer Clubs zeit & raum. Er entwickelte einen speziellen DJ - Tisch mit guter Arbeitshöhe und sinnvoller Kabelführung mit ansprechendem Design, der unter dem Namen setBase erfolgreich vermarket wurde und auch Medieninteresse fand. Bekannte Musiker wie Inga Humpe, Moguai und auch Hans Nieswandt arbeiten mit diesem Tisch.

In seiner neu gegründeten Möbelfirma KATTER -furniture entwickelte er Als nächstes Objekt entwickelte er zusammen mit dem Architekten Nick D. Obbelode die dogBar, ein Hundefutternapf-System, dessen Rahmen aus Schichtholz gefertigt ist, in den herausnehmbare Edelstahlnäpfe eingelassen sind. Es folgten weitere Industriedesings wie der sideBow, ein bogenförmiges Sideboard, die noteBase, ein Stehpult, und das beBoard, ein modulares Regalsystem.

Katter arbeitet auch als Marketing- und Vertriebsmanager bei Zeitschriften wie Motorrad News, streetwear today oder dem schweizer Kinki Magazin.

Bei diversen Messen, Ausstellungen und auch Charity-Events legt er als DJ auf und arbeitet auch bei der Konzeption und Umsetzung von Projekten wie der Streetart - Ausstellung Concrete Playground im Rahmen der Kulturhauptstadt Essen 2010 mit. Sein aktuellestes Gemeinschaftsprojekt sind die sogenannten Fake-Ups, Aufkleber, die speziell für Mac-Books entwickelt wurden, und aus dem leuchtenden Apfel-Logo andere Motive entstehen lassen.

Produktdesign[Bearbeiten]

  • setBase (DJ-Tisch): 2001/2010
  • dogBar (Futternapf): 2004/2007
  • notebase (Stehtisch): 2005
  • sideBow (Sideboard): 2008
  • catBar (Futternapf): 2008
  • beBoard (modulares Regalsystem): 2010/2011
  • fake-ups (Aufkleber für Macbooks): 2011

Diskographie[Bearbeiten]

  • Shine on: 1999
  • Funk City overload: 2000
  • Disco Amerika: 2000
  • Locker: 2003
  • Vanity Sessions: 2005

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.