Jenteal

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jenteal (2000)

Jenteal (* 26. Juni 1976 in der San Francisco Bay Area, Kalifornien, USA als Reanna Lynn Rossi) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin. Das Branchenmagazin Adult Video News bezeichnet sie als „einen der berühmtesten Stars der Erwachsenenunterhaltung“ (“Jenteal is one of the most famous adult stars to date”)[1]

Inhaltsverzeichnis

Karriere[Bearbeiten]

Jenteal ging 1994 nach Kalifornien und startete ihre Karriere als Pornodarstellerin. Sie begann ihre Laufbahn in von Andrew Blake gedrehten Penthouse-Filmen. Später war sie bei Vivid Entertainment Group als Vivid Girl unter Vertrag.[2] Sie spielte unter anderem in Bobby Sox und in sechs Folgen der Lesbo-Filmreihe „Where The Boys Aren’t“. Ferner ist sie bekannt für ihre Darstellungen in der Stardust-Serie von Michael Zen für den Playboy TV-Kabelkanal. Jenteal hat ihr eigenes Unternehmen Mesmereyes Inc. gegründet, das Pornoprodukte über das Internet verkauft.

1997 machte sie als einer der ersten Stars der Erwachsenenunterhaltung mit einer eigenen Website mit geschlossenem Mitglieder-Bereich und einem Onlineshop den Schritt in das Internet. Später gründete sie gemeinsam mit ihrem Ehemann das Internet-Netzwerk Adult Star Network (ASN). Im Rahmen dieses Projektes betreute sie die Onlineauftritte ihrer Vivid-Girl-Kolleginnen Dyanna Lauren, Haven (Pornodarstellerin) und Kobe Tai.[3] Jenteal hat für Anzeigenkampagnen von Fresh Jive Clothes gemodelt und ist das Poster Girl für Serial Killer Clothes. Für Everclear[4] und Figdish ist sie in deren Musikvideos aufgetreten. Beide Videos wurden 1999 in einem Artikel des Rolling Stone Magazine zum Thema Rock ’n’ Roll und Porno diskutiert. Sie hatte 2001 auch eine Szene in dem Hollywoodfilm Made von Vince Vaughn und Jon Favreau als Stripperin.

Seit 2002 ist sie nicht mehr in der Pornoindustrie aktiv, die letzten Filme mit ihr erschienen 2004.

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

  • 1995: AVN Award Best All-Girl Sex Scene-Film in Fantasy Chamber (zusammen mit Felecia und Misty Rain)
  • 1996: Nominierung in den Kategorien Best Actress Film und Best Tease Perfomance
  • „Best Face in Porn“ Award by Ru Paul, Ru Paul Show in April 1998

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biographie von Jenteal. In: AVN.com. Abgerufen am 6. November 2013.
  2. Vivid. Abgerufen am 6. November 2013.
  3. Jenteal(TM) Gets Interactive. In: AVN.com. 1. Juli 2001, abgerufen am 6. November 2013.
  4. Vivid stars Chasey Lain, Janine, Julia Ann, Jenteal and Raylene will star. In: AVN.com. 28. Juni 1999, abgerufen am 6. November 2013.
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.