Jared Sonnicksen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jared Sonnicksen (* 1978 in Valparaiso, Indiana, USA) ist ein in Deutschland tätiger Politologe.

Werdegang[Bearbeiten]

1997 bis 2001 studierte Sonnicksen als Stipendiat der Eli-Lilly-Stiftung in Crawfordsville Politikwissenschaft und Germanistik, 2001 bis 2003 schließlich als Stipendiat der Fulbright-Kommission Politikwissenschaft, Neuere Geschichte und Neuere Deutsche Literatur in Bonn.

Während des Studiums arbeitete Sonnicksen unter anderem im Zentrum für Europäische Integrationsforschung. Als Dozent lehrte er zwischen 2004 und 2012 am politikwissenschaftlichen Seminar der Universität Bonn und zwischenzeitlich an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Fachhochschule Köln. 2006 bis 2007 war er zudem für die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht tätig. Seit 2012 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Ein Präsident für Europa. Zur Demokratisierung der Europäischen Union, Wiesbaden 2013
  • Zur politischen Landschaft Europas 2020, in: Andreas Marchetti und Louis-Marie Clouet (Hrsg.): Europa und die Welt 2020, Baden-Baden 2011
  • Coalitions and Camps in the German Party System after the 2009 Bundestag Election, mit Frank Decker, in: German Politics and Society 28 (96) 2010, S. 103-118
  • The Direct Election of the Commission President. A Presidential Approach to Dermocratising the European Union, mit Frank Decker, Bonn 2009
  • Making and Breaking Promises. The European Union under the Treaty of Lisbon, mit Marcus Höreth, Bonn 2008

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.