Jan Erler

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jan Erler (* 1979) ist ein deutscher Gitarrist.

Er begann mit neun Jahren seine musikalische Ausbildung an der Musikschule Lüchow-Dannenberg. Nach dem Abitur startete er 1999 sein Musikstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Nach den ersten beiden Diploma erlangte er 2011 auch das Solistendiplom.

Neben dem Hauptstudium bereicherten private Studien und Meisterkurse bei vielen Größen der Gitarrenscene seine Ausbildung. Dazu gehören Pepe Romero, Eliot Fisk, Alvaro Pierri, Scott Tennant, David Russel und viele andere.

Schon während des Studiums nahm Jan Erler seine Tätigkeit als konzertierender Musiker auf und gab zahlreiche Konzerte als Solist, mit Orchestern und als Kammermusiker in Deutschland und den Nachbarländern. Später folgten dann auch Konzerte in Asien und großen Konzerthäusern wie der Philharmonie in Berlin.

Das Heinrich Albert Duo, zusammen mit Joachim Schrader (Gitarre) hat bereits fünf CD-Produktionen veröffentlicht. Alle Einspielungen bekamen hervorragende Kritiken in der Fachpresse und sind regelmäßig in den Programmlisten vieler Radiosender international zu finden. Neben den Programmen mit dem Heinrich Albert Duo, gibt es weitere Programme mit Violine, Flöte und Streichquartett (Ensemble Saitenspiel). Die Lehrtätigkeit komplettiert die künstlerische Tätigkeit.

Seit 2008 ist Jan Erler Dozent an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Unter seinen Schülern finden sich bereits Preisträger nationaler Wettbewerbe. Er selbst ist regelmäßig Teil einer Jury nationaler und auch internationaler Wettbewerbe.

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.