James Herrmann

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
James Herrmann 2008

James Herrmann (* 9. September 1954 in Karlsruhe) ist ein deutscher Politiker der Partei DIE LINKE.

Biografie[Bearbeiten]

Nach Erreichung der Hochschulreife am Kolleg des Karl-Friedrich-Gymnasiums Mannheim studierte er an der Universität Mannheim Geographie, Politik und Soziologie. Danach war er Angestellter bei der Eichbaum-Brauereien AG Mannheim, zuletzt als freigestellter Betriebsrat.

Er war von 1973 bis 2005 Mitglied der SPD, danach wechselte er aufgrund der Agenda 2010 und der Kriegseinsätze der Bundeswehr zur WASG. Ab 2006 war er Mitglied im Landesvorstand der WASG Rheinland-Pfalz, ab 2007 Mitglied im geschäftsführenden Landesvorstand der Partei DIE LINKE.Rheinland-Pfalz. Seine politischen Schwerpunkte: Rechtsextremismus, Integration, Migration und Bildung.

James Herrmann hat folgende politische Funktionen:

  • Beauftragter gegen Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit der Partei DIE LINKE.Rheinland-Pfalz
  • Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Rechtsextremismus (LAG ReX)
  • Mitglied im Sprecherrat der Bundesarbeitsgemeinschaft Rechtsextremismus/Antifaschismus der Partei DIE LINKE.
  • Sprecher des Bündnisses für Vielfalt und Toleranz im Kreis Bad Dürkheim

Weblinks[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.