James David Mooney

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

James David Mooney (* 18. Februar 1884; † 21. September 1957) war ein US-amerikanischer Ingenieur und Manager von General Motors, der von 15. November 1922 bis 18. Juni 1940 den Bereich Übersee des Multinationalen Unternehmen leitete.

Im Februar 1933 erklärte er:

The Management Mind in the Automobile Industry has always had a great contempt for politics. The point has been missed that although we, in the Automobile Industry, have continually dismissed politics and government as quite unworthy of the attention of serious-minded men like ourselves, politics and government have been continually increasing their interest in the Automobile.Februar 1933

„Der Management-Geist in der Automobilindustrie hatte immer eine große Verachtung für die Politik. Es wurde der Punkt übersehen, dass, obwohl wir in der Automobilindustrie Politik und Regierung immer wieder als der Aufmerksamkeit ernsthafter Männer wie uns unwürdig abgetan haben, Politik und Regierung ihr Interesse am Automobil immer wieder erhöht haben.“[1]

Das de:Komitee für unamerikanische Umtriebe berichtete über ihn.[2]

Am 18. Juni 1940 wurde er von Graeme K Howward als Vorsitzender des Bereichs Übersee der Geschäftsführung von General Motors abgelöst. [3]

Eine ausführliche Biografie auf englisch bietet David Haywards Automotive History, [4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Glenn Yago, Director of Capital Studies Glenn Yago, The Decline of Transit: Urban Transportation in German and U.S. Cities, 1900, S. 39
  2. United States. Congress. House. Special Committee on Un-American Activities (1938-1944), Investigation of Un-American Propaganda Activities in the United States, S. 8193
  3. Louis F. Fourie, On a Global Mission: The Automobiles of General Motors International, S. 1102
  4. Biografie bietet David Haywards Automotive History, [1]