J-D Schwarzmann

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes-David Schwarzmann (* 27. November 1993 in Mondsee) ist ein österreichischer Schauspieler, der in Wien lebt und wirkt.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

J-D Schwarzmann (englisch ausgesprochen) wurde als Dritter von vier Söhnen geboren. Seine Mutter (Gabriele Schwarzmann geb. Fritsch) wuchs in der Marktgemeinde im Salzkammergut auf. Der Vater (Johannes Schwarzmann) ist ein geborener Niederösterreicher und stammt aus Langenzersdorf bei Wien.

Nachdem er in Mondsee in die Volksschule ging, besuchte für vier Jahre den Musikzweig des Erzbischöflichen Privatgymnasiums Borromäum in Salzburg. Die Oberstufe besuchte er in Vöcklabruck wo er 2012 maturierte und zwar im Oberstufenrealgymnasium der Franziskanerinnen, ebenfalls im musischen Zweig. Im Herbst des selben Jahres begann er seinen Zivildienst im Wohnheim für Integrationshilfe in der Sandwirtgasse in Wien. Während dieser Zeit nahm er an verschiedenen Aufnahmeprüfungen an diversen Schauspielschulen teil.

Noch während des Zivildienstes wurde er an der Schauspielschule Krauss angenommen. Im Jahr 2016 bestand er mit dem Stück 20. November von Lars Norén sein Schauspieldiplom und ist seitdem Schauspieler mit Lebensmittelpunkt in Wien.

Seit seinem zweiten Ausbildungsjahr spielt J-D Schwarzmann unter mehreren Regisseuren und Regisseurinnen, unter anderem Niko Büchel, Michaela Obertscheider und Gerhard Werdeker. Im Jahr 2017 war er mit dem Intendanten Niko Büchel und seiner Kollegin Lisa Furtner maßgeblich beteiligt am Wiedererwachen der Festspiele Schloss Tillysburg. Als Regieassistent, Produktionsassistent und Schauspieler war er in allen Bereichen involviert und aktiv. Des weiteren unterrichtet er seit 2016 an der Sommerakademie Graz.[1]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2015: „Constable“ in Jack the Ripper (Erlebniskeller Retz)
  • 2015–2018: „Tommy“ in Pippi Langstrumpf (Kabarett Niedermair)[2]
  • 2016: „Victor“ u.a. in Yermas Bluthochzeit (Theater Spielraum)
  • 2016: „Sebastian B.“ in 20. November (Schauspielschule Krauss/Diplom)
  • 2017: Figaro lässt sich scheiden (Theater Spielraum)
  • 2017: Titelrolle in Känguru Schmitz (Theater Akzent)[3]
  • 2017: „Wasner“ in Komtesse Mizzi (Festspiele Schloss Tillysburg)
  • 2017: Robin Hood (Kabarett Niedermair)[4]
  • 2017: „Isegrim“, „Braun“, „Nobel“ und „Grimbart“ in Reineke im Rampenlicht (Theater Akzent)[5]
  • 2018: Titelrolle in Nikki (Theater Akzent)[6]
  • 2018: „Sebastian B.“ in 20. November (Tournee)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.