Inken Steen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inken Steen (* 9. Mai 1963 in Gerolstein; † 12. Februar 2018) war eine deutsche Literaturwissenschaftlerin und Journalistin.

Inken Steen machte 1983 das Abitur am St.-Matthias-Gymnasium in Gerolstein. Die an der Universität Tübingen promovierte Literaturwissenschaftlerin schrieb Kunstkritiken für den Hörfunk und Printmedien. Für Radio Bremen arbeitete Steen beim NordwestRadio und Funkhaus Europa als Redakteurin und Moderatorin für Politik, Zeitgeschehen und Kultur. Sie war Mutter von drei Kindern und lebte in Bremen. Sie schrieb zudem Geschichten.[1]

Publikationen[Bearbeiten]

auch erschienen in der Reihe Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte. Bd. 105, De Gruyter, 2011. ISBN 978-3-11-091171-8[2]
  • Hertha, Wilhelm und Maria. Geschichten aus der Pflege. Verlag Atelier im Bauernhaus, Fischerhude 2011. ISBN 978-3-881-32185-3

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Inken Steen. Literaturhaus Bremen, abgerufen am 13. Februar 2018.
  2. Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte. De Gruyter.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.