Initiative dichter dran

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Initiative „dichter dran“ ist ein Zusammenschluss von derzeit 13 Inhouse-Consulting-Einheiten führender Unternehmen in Deutschland. Die Initiative wurde 2008 von sieben Unternehmen gegründet. Sie verfolgt das Ziel, einen Einblick in die Arbeit im Inhouse Consulting zu gewähren und ein klares Profil des Arbeitsfeldes Inhouse Consulting in der Öffentlichkeit und bei potenziellen Bewerbern zu schaffen.[1] Der gemeinsame Internetauftritt (www.inhouse-consulting.de) dient hierfür als Plattform. Auf der Website werden neben Beraterprofilen auch Fallstudien und Informationen zu den Mitgliedsunternehmen bereit gestellt.[2]

Ziel der Initiative ist darüber hinaus auch der kontinuierliche unternehmens- und branchenübergreifende Informationsaustausch der Mitglieder, beispielsweise über Benchmarks oder Beratungsansätze.[3] Die Mitglieder führen zudem regelmäßig gemeinsame Weiterbildungsseminare und –workshops durch.

Die aktuellen Mitglieder der Initiative sind Allianz Inhouse Consulting, BASF Management Consulting, Bayer Business Consulting, Inhouse Consulting BSH Bosch und Siemens Hausgeräte, Commerz Business Consulting (Commerzbank), DB Management Consulting (Deutsche Bahn), Deutsche Bank Inhouse Consulting, Deutsche Post DHL Inhouse Consulting, Center for Strategic Projects (Deutsche Telekom), E.ON Inhouse Consulting, Internes Consulting KfW Bankengruppe, RWE Consulting und Volkswagen Consulting.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas Günther (23.09.2011): Dichter dran. aud!max Die Hochschulzeitschrift, (online abrufbar unter: http://www.audimax.de/news-detail/article/inhouse-consulting-initiative-dichter-dran-0601/)
  2. Annika Krempel (09.12.2010): Ran an die Absolventen. Financial Times Deutschland, S. A4
  3. DIE WELT (17.09.2011): „Dichter dran“ an Inhouse Consulting. DIE WELT, Sonderseite
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.