Immundiagnostik AG

Immundiagnostik AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1986
Sitz Bensheim, Deutschland
Leitung Franz Paul Armbruster, Vorstand
Mitarbeiter > 50
Branche Labordiagnostik, Hersteller, Forschung und Entwicklung
Website www.immundiagnostik.com
Stand: Juli 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Die Immundiagnostik AG ist ein international agierendes Diagnostika-Unternehmen mit Vertretungen in über 30 Ländern. Das Geschäftsmodell basiert auf der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von in vitro Diagnostika, wie z.B. Immunoassays (ELISA) und anderen analytischen Nachweisverfahren (HPLC und PCR) für die medizinische Routinediagnostik und Forschung. Darüber hinaus enthält das Produktportfolio eine große Bandbreite von Immunchemikalien mit z.T. exklusiven Antikörpern und Antigenen. Der Firmensitz der Immundiagnostik AG liegt im südhessischen Bensheim.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Immundiagnostik AG wurde 1986 von Franz Paul Armbruster in Darmstadt gegründet, um Labordiagnostika zur Risikoerkennung von Krankheiten, zur Differenzialdiagnostik und zur Therapiekontrolle mit Hilfe immunologischer Testmethoden zu entwickeln, zu produzieren und zu vertreiben. 1990 erfolgte der Umzug nach Bensheim und 2005 der Bezug eines neuen Firmengebäudes. Durch intensive Zusammenarbeit mit akademischen Forschungseinrichtungen wurde das heute mehrere hundert Produkte zählende Portfolio kontinuierlich ausgebaut.

TätigkeitsgebietBearbeiten

Die Immundiagnostik AG bietet ihren Kunden aus der medizinischen Routine und Forschung labordiagnostische Methoden zur Bestimmung biochemischer Parameter an. Mit 35 internationalen Patentschutzrechten in den Bereichen Differenzialdiagnostik, Kalzium-Knochenstoffwechsel, Herz-Kreislauferkrankungen, Autoimmunerkrankungen und in der Gastroenterologie füllt die Immundiagnostik AG unbesetzte Nischen in der Labordiagnostik. Dabei liegt der Schwerpunkt in den Bereichen Gastroenterologie, Herz-Kreislauf, Bewegungsapparat und Oxidativer Stress. Die Labormarker dienen der Erforschung, der Prävention, der Diagnose, sowie der Verlaufskontrolle zahlreicher Erkrankungen:

Medizinisches Gebiet Erkrankungen Laborparameter, Beispiele
Gastroenterologie Darmkrebs, Chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Störungen der Darmbarriere, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Infektionen Hämoglobin, Hämoglobin-Haptoglobin, Calprotectin, TNF-alpha-Blocker, sIgA, alpha1-Antitrypsin, beta-Defensine, Transglutaminase, Gliadin, Zonulin, Histamin, Diaminoxidase, Norovirus, Helicobacter pylori
Herz-Kreislauferkrankungen Herzinfarkt, Schlaganfall, Gefäßerkrankungen, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Metabolisches Syndrom, Diabetes, Nierenschädigungen ADMA, SDMA, L-Arginin, C-reaktives Protein, Insulin, intaktes Proinsulin, Myeloperoxidase, Relaxin, oxLDL/MDA-Addukt
Bewegungsapparat Osteoporose, Rheuma, Knochenmetastasen, Muskelschwund 25-OH-Vitamin D, 1,25(OH)2 Vitamin D, Myostatin, s-RANKL, Osteoprotegerin, Osteonectin, Osteopontin, TGF-beta1, TGF-beta2, Bone Sialoprotein, FGF
Oxidativer Stress Chronische Entzündungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Krebs, Neurodegenerative Erkrankungen, Hautleiden Carbonylproteine, oxLDL/MDA-Addukt, AOPP, B-Vitamine, Myeloperoxidase, 8-OHDG, Oxidative und anti-oxidative Kapazität

ProdukteBearbeiten

Die Produkte der Immundiagnostik AG sind Testsysteme für die Labordiagnostik. Dazu zählen Immunoassays (ELISA) HPLC-Applikationen, molekularbiologische Tests (PCR) und kolorimetrische Tests. Daneben vertreibt das Unternehmen auch poly- und monoklonale Antikörper und Forschungsreagenzien. Die Produkte der Immundiagnostik AG werden nach dem Medizinproduktegesetz (MPG) sowie nach der IVD-Richtlinie 98/79/EG hergestellt und CE-gekennzeichnet in den Verkehr gebracht. Das Unternehmen ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000. Die Qualität der Tests wird regelmäßig in externen unabhängigen Qualitäts-Kontroll-Versuchen überprüft, z. B. INSTAND e.V. (Institute of Standardisation and Documentation). Die Assays zur Bestimmung von Vitamin D, bioaktivem Parathormon, Relaxin, Urotensin II, Bone Sialoprotein (BSP), Transglutaminase Antigen, Helicobacter pylori Antigen sowie Apolipoprotein E sind patentrechtlich geschützt. Die Bezeichnung des Calprotectin ELISAs PhiCal Calprotectin ist eine eingetragene Marke der Immundiagnostik AG in Deutschland.

WeblinksBearbeiten

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.

49.6733158.588906Koordinaten: 49° 40′ 24″ N, 8° 35′ 20″ O