Ia.rkp

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die IA.RKP (Initiative für den Aufbau einer Revolutionären Kommunistischen Partei) ist eine kommunistische (revolutionär-kommunistische, maoistische, marxistisch-leninistische) Organisation in Österreich.

Die Organisation wurde nach eigenen Angaben am 12. Februar 2002 durch den Zusammenschluss von drei kleineren Organisationen (Initiative ML, Komak Wien, BP Österreich) gegründet und nannte sich bis Dezember 2007 "Kommunistische Aktion - marxistisch-leninistisch" (KOMAK-ML). Einige Jahre stand sie in engem Kontakt zur Marxistisch-Leninistischen Partei Österreichs, die 1967 gegründet worden war. Nach größeren politischen Differenzen "über den Parteiaufbau" scheinen die Kontakte etwa 2006 abgebrochen worden zu sein.

Die IA.RKP gibt die etwa fünf- bis sechsmal im Jahr erscheinende Zeitschrift "Proletarische Revolution" heraus, die bis Ende 2008 "Proletarische Rundschau" hieß und 2001 von der Komak Wien gegründet worden war. Auf der Konferenz 2007 der (jetzigen) IA.RKP hat sich anscheinend eine Gruppe abgespalten, die sich auch heute noch KOMAK-ML nennt, aber keine sichtbaren Aktivitäten entfaltet hat.

Quellen[Bearbeiten]

  • Proletarische Rundschau Nr. 1-30 und Proletarische Revolution Nr. 31-37; teilweise im Internet unter [1] bzw. [2], sowie Selbstdarstellung unter [3].
  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.