IT-Tage (Frankfurt)

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die IT-Tage in Frankfurt (Main) an der Messe sind eine Jahrestagung und Fach-Konferenz für Technologien in den Bereichen Informatik, Software-Entwicklung und -Betrieb. Sie ging aus den Frankfurter Datenbanktagen hervor, die erstmals 2012 in Glashütten bei Frankfurt stattfanden[1][2]. Veranstalter der Konferenz ist das Fachmagazin "Informatik Aktuell" des Alkmene-Verlags. Veranstaltungsort ist Frankfurt am Main.

Konferenz[Bearbeiten]

Die IT-Tage bestehen aus einem mehrtägigen Konferenzprogramm und einer begleitenden Ausstellung. Die Sprecher sind größtenteils IT-Experten, Buchautoren und Fachjournalisten mit den Schwerpunkten Informatik und Software-Entwicklung.[3] Die Konferenz richtete sich zunächst an ein rein technisches Publikum wie Softwarearchitekten, Datenbankarchitekten, Entwickler und Administratoren. Der Bereich Projektmanagement hat jedoch an Bedeutung gewonnen. Mit etwa 500 Teilnehmern ist sie eine der größeren Konferenzen in diesem Umfeld.

Historie[Bearbeiten]

Die erste Konferenz fand im Collegium Glashütten bei Frankfurt statt[4][5][6][7] und zählte nach Angaben der Veranstalter zirka 200 Teilnehmer[8]. Im Jahr 2014 wurde das Online-Magazin Informatik Aktuell gegründet. Im Jahr 2015 wurde die Veranstaltung in Frankfurt am Main am Congress Center der Messe im Maritim durchgeführt[9]. 2016 findet die Konferenz wieder in Frankfurt am Main an der Messe mit etwa 500 Teilnehmern statt.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. iX (Heise-Verlag). Abgerufen am 1. Mai 2016.
  2. Heise Open Source (Heise-Verlag). Abgerufen am 1. Mai 2016.
  3. Linux-Magazin. Abgerufen am 1. Mai 2016.
  4. Admin-Magazin. Abgerufen am 27. April 2016.
  5. Computerwoche. Abgerufen am 27. April 2016.
  6. Admin-Magazin: Keynote der Konferenz. Abgerufen am 27. April 2016.
  7. Konferenzprogramm 2013. Abgerufen am 27. April 2016.
  8. Admin-Magazin. Abgerufen am 27. April 2016.
  9. Konferenzseite 2015. Abgerufen am 27. April 2016.
  10. Konferenzseite 2016. Abgerufen am 27. April 2016.
Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.