Humanistische Akademie Bayern

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Humanistische Akademie Bayern
(HABy)
Humanistische Akademie.svg
Zweck: Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen von Natur, Mensch und Gesellschaft
Vorsitz: Gerhard Engel (Präsident)
Gründungsdatum: 8. Juli 2005
Sitz: Nürnberg
Website: www.humanistische-akademie-bayern.de

Die Humanistische Akademie Bayern ist ein Zusammenschluss von Einzelpersonen und Körperschaften, die sich die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit grundlegenden Fragen von Natur, Mensch und Gesellschaft unter humanistischen Prinzipien zum Ziel gesetzt haben. Sie hat ihren Sitz in Nürnberg. Ihr Präsident ist der Philosoph Gerhard Engel.

Aufgaben und Ziele[Bearbeiten]

Die Akademie will sich an Menschen wenden, die sich für einen kritischen und toleranten Diskurs engagieren. Sie betrachtet es als ihre Aufgabe, durch Veröffentlichungen und Veranstaltungen Orientierungshilfen zu geben und zur Humanisierung der Gesellschaft beizutragen, auch durch Mitwirkung an der Aus- und Weiterbildung auf dem Feld der sozialen Dienstleistungen.[1]

Die Akademie richtet wissenschaftliche und bildende Veranstaltungen wie Vorträge, Podiumsdiskussionen, Symposien, Arbeitskreise, Tagungen aus[2][3][4] und organisiert Angebote zur weltanschaulichen, politischen sowie sozialen Aus-, Fort- und Weiterbildung im Sinne des weltlichen Humanismus. Sie gibt seit 2007 eine Schriftenreihe heraus.

Die Humanistische Akademie Bayern ist ein gemeinnütziger Verein und parteipolitisch neutral. Darüber hinaus ist sie ein so genanntes Besonderes Mitglied der Humanistischen Akademie Deutschland.

Wissenschaftlicher Beirat[Bearbeiten]

Die Akademie unterhält einen wissenschaftlichen Beirat. Im Jahr 2012 gehörten dem Beirat insgesamt acht Personen an, darunter Hans Albert, Eric Hilgendorf, Norbert Hoerster, Thomas Mohrs, Armin Pfahl-Traughber, Gerhard Vollmer und Franz Josef Wetz.

Publikationen[Bearbeiten]

Bisher sind vier Bände der Schriftenreihe der Humanistischen Akademie Bayern erschienen, die sich unter anderem mit der Bedeutung des Humanismus in der heutigen Zeit[5], der Selbstbestimmung am Lebensende und dem Thema Armut auseinandersetzten.[6]

Verbindungen[Bearbeiten]

Die Humanistische Akademie Bayern unterhält Verbindungen zur Gesellschaft für kritische Philosophie Nürnberg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.