Hermann Schlude

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Berthold Schlude (* 1896; † 1973) war als Kriminalassistent ein Angehöriger der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) von 1933 bis 1945 in Baden. Als Beamter der Staatspolizeileitstelle Karlsruhe verfolgte er mit großer Intensität von 1936 bis 1938 politische Gegner des NS-Regimes.

Dienstpositionen[Bearbeiten]

Der gelernte Landwirt war von 1921 an im Vollzugsdienst der Polizei in Baden tätig. Vom Dienst in der politischen Polizei wechselte er nach der Machtergreifung der NSDAP im Jahre 1933 zur Gestapo. Seit dem 1. Mai 1937 war er Mitglied in der NSDAP.

In den Monaten Februar und März 1936 ermittelten Schlude und der Kriminalsekretär Fritz Nagel (* 1897; † 1946)[1] in Waldshut und Umgebung eine Organisation der KPD. Der Wirkungsbereich der KPD-Organisation erstreckte sich von Waldshut bis Weil am Rhein. Es wurden etwa 50 Personen festgenommen und wegen der Vorbereitung zum Hochverrat zur Anzeige gebracht. Wegen dieses Einsatzes erhielten Schlude und Nagel eine Prämie von jeweils 100 RM.[2]

Im Jahre 1938 war Schlude in Waldshut mit anderen Gestapo-Leuten maßgeblich an der Zerschlagung der Organisation der Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (SAP)[3] in Baden beteiligt.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nagel beging 1946 Suizid
  2. Jörg Schadt (Hrsg.): Verfolgung und Widerstand unter dem Nationalsozialismus in Baden: die Lageberichte der Gestapo und des Generalstaatsanwalts Karlsruhe 1933–1940 (= Veröffentlichungen des Stadtarchivs Mannheim. Band 3). Kohlhammer, Stuttgart 1976, ISBN 3-17-001842-6, S. 192–194 (354 S.).
  3. Sozialistische Arbeiterpartei Deutschlands in der deutschsprachigen Wikipadia
  4. Michael Stolle: Die Geheime Staatspolizei in Baden: Personal, Organisation, Wirkung und Nachwirken einer regionalen Verfolgungsbehörde im Dritten Reich (= Forschungsstelle Widerstand gegen den Nationalsozialismus im deutschen Südwesten der Universität Karlsruhe [Hrsg.]: Karlsruher Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus. Nr. 6). UVK Verlagsgesellschaft, Konstanz 2001, ISBN 978-3-89669-820-9, S. 135 FN 92.
Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.